Newsticker

Lucasi-Team Deutschland: neu – innovativ – erfolgreich

von Lucasi-Team Deutschland

Bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Wildungen machte jüngst ein neu gegründetes Team auf sich aufmerksam. Dabei handelte es sich aber keineswegs um einen neuen Verein oder gar Organisation, sondern vielmehr um das Lucasi-Team Deutschland, welches bei den nationalen Titelkämpfen seinen ersten Auftritt hatte.

In diesem Team spielen Ina Kaplan (BC Siegtal), Sandra Graw (PBSG Wolfsburg) und Marlin Köhler (BV Mörfelden-Walldorf), die mit Produkten des Herstellers Lucasi ausgestattet wurden. Darüber hinaus gehören hochwertige Shirts und einer Jacke zum standardmäßigen Equipment der sympathischen Mannschaft.

Die Idee zu diesem Team hatte die Firma BB Eurowest UG (www.bbeurowest.de) in Rödermark, die bereits seit Ende 2010 die Lucasi-Queues, die im Übrigen auch vom 2-fachen Weltmeister Thorsten Hohmann gespielt werden, vertreibt. So erzählt Jochen Maurer von BB Eurowest, dass er die Idee zu diesem Team hatte, weil ihm aufgefallen sei, dass Thorsten Hohmann zwar an sich ein extrem guter Repräsentant sei, aber in Deutschland aufgrund seines Profi-Daseins nur in den seltensten  Fällen – und wenn, dann zu Familienbesuchen – weilt. „Er war also nicht greifbar und ich wollte die Marke mit Spielerinnen und Spielern präsentiert sehen, die auch in Deutschland regelmäßig zum Queue greifen“.

Also ging Maurer auf die Suche nach Spielern und gleichzeitig nach Partnern. „In der heutigen Zeit ist es schwierig, ein solches Team finanziell alleine auf die Beine zu stellen und warum sollten nicht mehrere Firmen die Sache schultern und eventuell auch davon partizipieren?“, stellt er richtigerweise in den Raum.

Gesagt, getan, mit den drei genannten Sportler/innen waren recht flott die richtigen Athleten gefunden und mit extrabreak sports & more GmbH (www.stoppball.de) in Berlin und Cuesports Billard-Fachhandel (www.cuesports.de) in Regensburg schnell zwei Partner im Boot, die die Marke Lucasi ohnehin schon seit zwei Jahren führen und erfolgreich vertreiben.

„Mit der Marke Players, einem Ableger von Lucasi, haben wir zudem ein weiteres richtig tolles Produkt an unsere Sportler weitergegeben. Alle drei spielen den Players Technology HXT-P1 als Break/Jump bzw. führen ihn in ihrem Köcher mit sich. Jeder, der es wünscht, kann die Produkte auch gerne einmal ausprobieren. Das macht unser Team sehr gerne“, berichtet der 40-jährige Maurer weiter.

Dass alle drei richtig gut Pool-Billard spielen können, zeigte sich nicht zuletzt bei der DM 2012. Mit 1x Gold, 2x Silber und 3x Bronze kehrte das Team aus Bad Wildungen zurück. „Aber der sportliche Faktor war für uns nicht alleine entscheidend. Wir suchten Spielerinnen und Spieler, die zwar in der Lage sind, Turniere zu gewinnen, aber gleichzeitig auch bei den Konkurrentinnen und Konkurrenten gut ankommen und beliebt sind. Diese Symbiose ist uns offenbar gut geglückt“, sagt Jochen Maurer nicht ohne Stolz, aber auch augenzwinkernd.

www.bbeurowest.de, www.cuesports.de, www.stoppball.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*