Newsticker

5. Brunswick Gold Crown V Cup 2013

5_Brunswick_Gold_Crown_Cup_2013_700pxFlorian Scholl gewinnt 5. Brunswick Gold Crown V Cup 2013 im Finale gegen Sven Hagen mit 9-6. Den 3. Platz teilen sich Karlo Dalmatin und Klaudio Kerec!“

Am kommenden Wochenende vom 30. August – 01. September 2013 findet der 5. Brunswick Gold Crown V Cup statt. Veranstalter ist der BC Alsdorf, einer der traditionsreichsten Vereine den es in Deutschland gibt und Heimatverein von Ralf Souquet. Das Pool Billard Turnier zeichnet sich durch eine erstklassige Organisation und ein immer recht gut besetztes Teilnehmerfeld aus. In den letzten Jahren hat der Turnierleiter und Sportwart des BC Alsdorf, Ingo Lamberti, immer für ein volles Feld und einen reibungslosen Zeitplan gesorgt. Weiter unten findet Ihr ein kleines Statement von Ingo Lamberti zum 5. Brunswick Gold Crown V Cup. Gespielt wird dieses 9 Ball Event im sehr schönen Vereinsheim des BC Alsdorf, auf fünf Brunswick Gold Crown V Tischen. Titelverteidiger ist Martin Steinlage vom PBC Neuwerk, er gewann im letztjährigen Finale gegen Matthias Blehs deutlich mit 7-2. Der Brunswick Gold Crown V Cup hat in seiner Historie schon sehr prominente Sieger hervorgebracht z.B.: 2012 Martin Steinlage, 2011 Thomas Engert und 2010 Dominic Jentsch.  Das Gesamtpreisgeld beträgt 2.200 Euro und auch dieses Jahr ist das 64er Starterfeld bereits komplett besetzt. Einige der Favoriten sind: Klaudio Kerec, Marko Vogel, Sven Pauritsch, Stefan Nölle, Marco Litwak, Dennis Stadler, Sven Hagen, Stephan Waldeck, Michael Voglhuber, Clemens Philippen, Thomas Tomaszik und der Titelverteidiger Martin Steinlage sowie World Cup of Pool Teilnehmer Karlo Dalmatin aus Kroatien. Gespielt wird ab Freitagabend in vier 16er Gruppen im Doppel-KO System auf 6 Gewinnspiele mit Winnerbreak. Die ersten 4 jeder Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale (7 Gewinnspiele) am Sonntagmittag um 12 Uhr. Auf der Website des BC Alsdorf wird man alle aktuellen Ergebnisse finden. Einen Livestream wird es nicht geben. Ein Besuch beim Brunswick Gold Crown V Cup lohnt sich auf jeden Fall, der BC Alsdorf ist bekannt dafür das er sehr viel Wert auf das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Besucher legt. Der Eintritt ist selbstverständlich an allen Tagen frei.

BC Alsdorf (offizielle Website), 5. Brunswick Gold Crown V Cup 2013 (Facebook)


Das sagt Ingo Lamberti zum bevorstehenden Brunswick Gold Crown V Cup beim BC Alsdorf:

Liebe Billardfreunde,

zum 5. Brunswick Gold Crown V-Cup freue ich mich als Turnierleiter erneut über ein attraktives Teilnehmerfeld mit mehreren Favoriten. Wir werden zum ersten Mal mit dem Turniermaster arbeiten, wodurch auch von Zuhause alles perfekt mitverfolgt werden kann.
Wie fast jedes Jahr, wurde in unseren Vereinsräumen wieder kräftig renoviert und geputzt. Es gab genügend Freiwillige die mitgeholfen haben. Neben gestrichenen Wänden und unzähligen Kleinigkeiten, gibt es auch zwei Neuerungen die hervorzuheben sind.
1. Ein großer Flat-TV auf der Zuschauertribüne. Hier kann jederzeit der Turnierplan eingesehen werden.
2. Ein klimatisierter Spielraum und Bistro. Gleichzeitig ist diese Anlage auch eine Entfeuchtungsanlage, mit der es für alle Sportler erträglicher sein sollte. Am kommenden Wochenende kommt sie zum Ersten großen Einsatz.

Das Turnier ist, wie jedes Jahr, schon länger voll und überbucht. Für alle 4 Gruppen gibt es Sportler auf der Warteliste, die ich kurzfristig benachrichtige wenn Abmeldungen eingehen.
Wie immer, gibt es wieder mehrere Favoriten, die für den Turniersieg in Frage kommen. Es ist schwer eine sichere Voraussage zu machen, da auch Bundesligaspieler schon oft in den Vorgruppen ausgeschieden sind. Auch dieses Jahr treffen sich in einigen Gruppen wieder mehrere Favoriten.
Natürlich ist der Titelverteidiger Martin Steinlage zu nennen. Aber auch 2 Teilnehmer, die letztes Wochenende am Finaltag der Hangelar-Open gespielt haben. Mit dem 9. Platz in St. Augustin, ist der langjährige Bundesligaspieler Marko Vogel mit Sicherheit auch in Alsdorf ganz vorne mit dabei. Ebenfalls in die Finalrunde kam der Erkelenzer Kemal Karadag, den man nie unterschätzen sollte. Dann natürlich unser 1. Gewinner 2009. Bundesligaspieler Klaudio Kerec. Er hat Alsdorf noch nie ohne Preisgeld verlassen. Dazu kommen für mich noch folgende Sportler für den Turniersieg in Frage:
Sven Hagen, Thomas Tomaszik, Clemens Philippen, Stephan Waldeck, Florian Scholl, Marco Litwak, Sven Pauritsch, Andreas Glasow um nur einige zu nennen.
Der Gewinner darf sich natürlich auch auf ein tolles Plakat 2014 freuen.

Der BC Alsdorf freut sich auf dieses Turnier und darauf, dass es allen Sportlern gefallen wird und sich Jeder bei uns wohlfühlt und beim nächsten Turnier wieder gerne zu uns kommt.
Möge der Bessere gewinnen.