Newsticker

BC Oberhausen erneut Deutscher Mannschaftsmeister

Buli_PoolDer BC Oberhausen ist Deutscher Mannschaftsmeister 2014.  Zum fünften Mal in Folge sichert sich der BC den Titel in der stärksten Pool Billard Liga Europas. Allerdings war es in diesem Jahr ein besonderes „Drama“ und nicht wie in den vergangenen Jahren eine klare Angelegenheit. Die Mannschaft mit Andreas Roschkowsky, Niels Feijen, Lars Kuckherm, Ramazan Dincer und Rene Schaerf war am letzten Spieltag auf einen überraschenden Punktverlust des Konkurrenten aus Straubing angewiesen. Trotz der Niederlage mit 2-6 beim BSV Dachau gelang es BCO die Meisterschaft einzufahren. Die Straubinger spielten zur gleichen Zeit beim stark ersatzgeschwächten BSV Wuppertal, wo es nur zu einem Unentschieden reichte. Ausgerechnet Nick van den Berg auf Seiten der Straubinger konnte die letzte entscheidende Partie gegen Andre Obst nicht für sich entscheiden und letztendlich reicht es damit für Fortuna Straubing nur zum 3. Platz. Glückwunsch nach Oberhausen zu dieser verdienten, wenn auch knappen Deutschen Meisterschaft. In die 2. Bundesliga steigen die Mannschaften des BSV Wuppertal und der BSG Osnabrück ab.

1. Bundesliga Abschlusstabelle, BC Oberhausen

In der 2. Bundesliga Gruppe-Nord wird der PBC Schwerte Meister und steigt in die 1. Bundesliga auf. Glückwunsch an Karlo Dalmatin, Pedro Lourenco, Joshua Filler und Can Salim. Am letzten Wochenende war der PBC Schwerte auf einen Ausrutscher des BC Queue Hamburg angewiesen, die in der Tabelle einen Punkt vorne lagen. Am letzten Spieltag spielten die Hamburger um Oliver Ortmann lediglich 4-4 in Lingen, während zeitgleich der PBC Schwerte gegen Schwarz-Weiß Kohlscheid souverän mit 6-2 gewann. In dieser Gruppe ist die grandiose Aufholjagd des PBC Lingen zu würdigen. Nach dem Ende der Hinrunde hatte man sich in Lingen bereits mit dem Abstieg in die Regionalliga abgefunden, aber eine starke Rückrunde bringt der Mannschaft mit John Blacklaw und Marcus Westen die Chance über ein Relegationsspiel die Klasse zu halten. Dort treffen sie auf den PBC Trier die in der 2. Bundesliga Süd den sechsten Platz belegen. In die Regionalliga steigen die Mannschaften vom BC Colours Düsseldorf und BF Bremen ab.

2. Bundesliga Gruppe-Nord, PBC Schwerte

In der 2. Bundesliga Gruppe-Süd setzte sich der BC Siegtal durch und steigt in die 1. Bundesliga auf. Trotz Niederlage am letzten Spieltag gegen den PBC St. Augustin mit 3-5 reichte es für die Siegtaler zur Meisterschaft in der Süd-Gruppe. Teil dieser Mannschaft ist die deutsche Spitzenspielerin Ina Kaplan. Nach einer starken Saison wird Sie die erste Frau in der höchsten deutschen Spielklasse sein. Glückwunsch an den BC Siegtal mit Jörn Kaplan, Ina Kaplan, Patrick Ruhnow und Ralf Kotewitsch. Der PBC Karben und der PBC Passau steigen die Regionalliga ab.

2. Bundesliga Gruppe-Süd, BC Siegtal

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*