Newsticker

Die Firma Busch Billards aus Kirchdorf bei München

Wir begrüßen die Firma Busch Billards als neuen Partner von Sixpockets.de und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

busch_billards_logo_450px

Die Firma Busch Billards aus Kirchdorf an der Amper vor den Toren Münchens gibt es bereits seit den frühen neunziger Jahren. Seit jeher präsentiert sich die Firma um Geschäftsführer Harry Busch im Besonderen gegenüber dem Heim-Markt und dem Gastronomie-Bereich. Dabei endet das Produkt-Sortiment nicht etwa bei Billard-Tischen, denn außerdem hat man noch eine große Auswahl an Kicker-Tischen, Airhockey und elektronischen Dart-Geräten im Programm.

Sehr stark präsentiert sich Busch Billards bei den sogenannten wandelbaren Billardtischen (http://www.buschbillards.de/shop/billard/billardtische/wandler/). Diese können bequem und mit einfachen Handgriffen von einem Billardtisch in einen Ess- oder Arbeitstisch verwandelt werden. „Hierbei gibt es die tollsten Möglichkeiten und Produkte“, so Harry Busch. „Zudem sehen wir hier unseren wesentlichen Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Zum einen verfügen wir über langjährige Erfahrung und Kontakte und zum anderen führen wir entsprechende Qualität. Natürlich haben auch wir Tische aus Fernost im Programm, doch unsere Kundschaft legt zumeist größeren Wert auf Qualität und bestenfalls europäische Erzeugnisse. Diese bekommen Sie bei uns in großer Auswahl“, verweist Busch sogleich auch auf den riesigen Ausstellungsraum.

busch_billards_lewis_600px

busch_billards_lewis_2_600px

busch_billards_auckland_600px
Für die Gastronomie hält das Unternehmen ebenso hochwertige Produkte parat. So ist der mit seinem Stahlunterbau bekannt gewordene und als unverwüstliche geltende K-Steel II (http://www.buschbillards.de/shop/billard/billardtische/turnier/145/billardtisch-k-steel-ii-pool-9ft) sehr beliebt bei Bowling- und Billard-Hallen, wo auch seitens der Kundschaft mal etwas robuster mit einem Billardtisch umgegangen wird. „Die Hallenbesitzer sind sehr glücklich, mit dem K-Steel II endlich ein Produkt gefunden zu haben, das auch in zwanzig oder dreißig Jahren noch tadellos bespielbar ist“, so Busch.

K-Steel II

K-Steel II

K-Steel II

K-Steel II

K-Steel II

K-Steel II

Für die Jugend wird in dem bayerischen Unternehmen übrigens auch etwas getan, denn bereits seit vielen Jahren gilt für die Jugendzentren deutschlandweit ein besonderes Angebot. Der Billardtisch „Bison“ – vom Design her vielen Kneipengängern aus früheren Zeiten sicherlich bekannt – wird für Jugendzentren zum absoluten Sparpreis von 1.600,00 Euro inkl. Fracht und Aufbau verkauft. „Dass wir hierbei kein Geld verdienen, dürfte klar sein. Uns geht es vielmehr darum, junge Leute wieder mit Billard vertraut zu machen und somit natürlich auch die Kundschaft von morgen und übermorgen zu generieren“, denkt Harry Busch schon einen Schritt weiter.

Natürlich positioniert sich die Firma aber auch in der deutschen und internationalen Turnierszene. So gaben die K-Steel II-Billardtische ihr Debüt bei den großartigen World Team Championship in Hannover vor mittlerweile vier Jahren. Die seinerzeit noch gefürchtet engen Taschen sind schon lange entschärft worden. „Im Prinzip hatten wir uns damals aber einfach nur exakt an die EPBF-Norm gehalten“, gibt Busch jedoch zu bedenken.

K-Steel II

K-Steel II

Ungefähr zeitgleich wurde Busch Billards auch zum Haupt-Importeur der Tuchmarke Milliken (http://www.buschbillards.de/shop/billard/tuchshop/). Speziell Snooker-Fans war diese Marke auch schon früher ein Begriff, denn auf nahezu sämtlichen Main Tour-Events wird das Strachan-Tuch aus dem Hause Milliken gespielt. Seit geraumer Zeit positioniert sich der Hersteller nun auch mit einem Tuch für die Pool-Billard-Freunde: „Die Firma Milliken macht hier einen tollen Job und wir und unsere Kundschaft sind sehr zufrieden mit dem Produkt. Vor allen Dingen die Langlebigkeit und die immer gleichen Spielbedingungen sind sehr überzeugend. Natürlich ist es aber schwer, in solch einen engen Markt einzudringen, aber wir sehen uns auf einem guten Weg“, sagt Busch.

lucasi_custom_hybrid_logo

Wahre Pionier-Arbeit wird auf dem Sektor der Sportler-Förderung geleistet. Erstmals in der Geschichte des deutschen Pool-Billard-Sportes wurden mehrere junge Spielerinnen und Spieler zu einem Team zusammengefasst und gemeinsam durch eine Marke unterstützt. Die Rede ist vom „Lucasi-Team Deutschland“ (https://www.facebook.com/LucasiTeamDeutschland), das ausgestattet wird durch die Firmen Busch Billards sowie deren Berliner Partner Stoppball.de. Zum Team gehören die zweifache Vize-Europameisterin und mehrfache Deutsche Meisterin Ina Kaplan, der dreifache Jugend-Europameister Marlin Köhler sowie die mehrfache deutsche Mannschaftsmeisterin Sandra Graw. „Dank der hervorragenden Verbindungen unseres Mitarbeiters Jochen Maurer haben wir hier ein tolles und schlagkräftiges Team auf die Beine gestellt, welches die Marke Lucasi Cues (http://www.buschbillards.de/shop/billard/queues/lucasi-queues/) für uns ganz hervorragend vertritt“, freut sich Busch.

Neben Lucasi Cues hat Busch Billards Ende 2010 auch die Marken Players und Players Technology (http://www.buschbillards.de/shop/billard/queues/players/) auf dem deutschen Markt eingeführt. Während sich die Players im Preissegment von 80-140 Euro bewegen, gibt es die Players Technology ab 129,00 Euro. Das ist insofern bemerkenswert, da diese Queues mit einem Low Deflection Oberteil und einem Kamui Black-Leder ausgestattet sind. Bei manchen Modellen wurden sogar echte Einlagen verarbeitet – alles einmalig in dieser Preisklasse!

pure_x_logo_450px

Ein echter Verkaufsschlager ist der durch Sixpockets.de bereits ausgiebig getestete Players Technology Break/Jump HXT-P1 (schwarz) bzw. HXT-P2 (weiß). Diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen Break/Jump sind, sollten sich diesen Test noch einmal genauer anschauen!

players_pure_x_hxt_info

Die Firma Busch Billards freut sich über jede Anfrage zum Thema Billard, Kicker, Airhockey oder Dart. Telefonisch zu erreichen ist das Team unter 08166-991810 sowie unter www.buschbillards.de/shop. In 85414 Kirchdorf gibt es zudem in der Römerstraße 3 einen sehr großen Ausstellungsraum, in dem die oben genannten Produkte allesamt besichtigt und getestet werden können.