Newsticker

Betway World Cup of Pool 2014

Mountbatten Centre, Alexandra Park Portsmouth PO2 9QA, Großbritannien

world_cup_of_pool_2014_betway

Team England A (Darren Appleton/Karl Boyes) gewinnt Betway World Cup of Pool 2014 im Finale gegen Team Holland (Niels Feijen/Nick van den Berg) mit 10-9. Bereits im letzten Jahr mussten sich Niels Feijen und Nick van den Berg im Finale geschlagen geben. Den 3. Platz belegen die Teams aus Finnland (Mika Immonen/Petri Makkonen) und Team Österreich (Albin Ouschan/Mario He).

Eines der Pool Billard Top-Events steht ab nächster Woche auf dem Programm im Turnierkalender. Der von Matchroom Sport organisierte World Cup of Pool 2014 wird auch in diesem Jahr erneut ein besonderes Erlebnis. Für viele zählt der World Cup of Pool vom 23. – 28. September 2014 zusammen mit dem jährlich stattfindenden Mosconi Cup zum Besten was der Pool Billard Sport zu bieten hat. Diese Events sind sozusagen die Referenz, wenn es um Pool Billard Unterhaltung geht. Eine erstklassige Präsentation, eine ausgelassene Atmosphäre, Liveübertragungen und die besten Spieler der Welt die an Ihr Limit gehen müssen, um den Anforderungen gewachsen zu sein. Die 2014er Auflage dieses Doppel-Team Events findet im Mountbatton Centre in Großbritannien statt und ist der perfekte Rahmen für den World Cup of Pool. Bereits im letzten Jahr ist der World Cup of Pool nach Großbritannien zurückgekehrt, in den Jahren 2009-2012 wurde dieses Event in Manila/Philippinen ausgetragen. 2013 wurde man in Deutschland damit überrascht, dass der Sender Sport1 den WCoP Live übertragen hat, via Livestream und abendlichen Zusammenfassungen wurde das Matchroom Event einem breiten Publikum angeboten. Nur leider scheint das Interesse und die Quoten Sport1 nicht überzeugt zu haben, in diesem Jahr müssen wir leider darauf verzichten und auf die Übertragungen der internationalen Sender zurückgreifen. Mittlerweile gibt es auch Informationen zum Internet Livestream. Der World Cup of Pool kann vollständig für 5,99 Euro via Livesport.tv verfolgt werden. Wie bereits im letzten Jahr wird der Stream über Livesport.tv in Top-Qualität zu empfangen sein. Hier gibt es die Meldung dazu —> WCoP To Be Streamed Live Online.

Mountbatton Centre

Mountbatton Centre

Bei dieser 9 Ball Doppel-Veranstaltung gehen insgesamt 32 Doppel-Teams aus 31 Nationen an den Start, das Gastgeberland stellt wie jedes Jahr zwei Teams. Gespielt wird in den ersten beiden Runden auf 7 Gewinnspiele, das Viertelfinale und Halbfinale geht bis 9 und das Finale wird auf 10 Gewinnspiele gespielt. Gespielt wird im Wechselstoß, d.h. das beide Spieler abwechselnd versuchen die Partie für sich zu entscheiden. Wie von Matchroom Events gewohnt wird wie immer mit Shot-Clock gespielt, es bleibt den Spielern pro Stoß nur 35 Sekunden Zeit, in jeder Partie steht jedem Team eine Extension von 25 Sekunden zu. Weitere Regeldetails sind selbsterklärend und innerhalb von einigen Minuten verinnerlicht.

world_cup_of_pool_2014

Titelverteidiger ist das Team von den Philippinen mit Lee Vann Corteza und Dennis Orcollo. Diese beiden Ausnahmespieler gewannen im letzten Jahr das Finale gegen das Team aus den Niederlanden mit 10-8. Alles zum World Cup of Pool 2013 gibt es hier —> World Cup of Pool 2013. Das Finale 2013 war an Spannung kaum zu überbieten. Die Niederländer Niels Feijen und Nick van den Berg sahen schon wie die sicheren Sieger aus, aber trotz komfortabler Führung konnten sie Ihren Vorsprung nicht ins Ziel retten. Die letzte und entscheidende Partie beim Stand von 9-8 für die Philippinen war eine echte Zitterpartie, mit einigen unerwarteten Stellungen und Problemen hielten Lee Vann Corteza und Dennis Orcollo dem Druck stand.

Übertragen wird der Betway World Cup of Pool 2014 von Sky Sports und ESPN3 und jeweils nach Region von anderen TV Stationen. Ob es wie im letzten Jahr einen Livestream über Livesport.tv geben wird ist derzeit noch nicht bekannt. Gespielt wird pro Tag in zwei Blöcken, jeweils um 13 Uhr und 19 Uhr deutscher Zeit. Den kompletten Zeitplan, den Spielplan und alle Teams findet man weiter unten. Wie immer ist es bei einem Doppel-Event schwer einen Favoriten auszumachen. Natürlich zählen dazu die Titelverteidiger Lee Vann Corteza und Dennis Orcollo von den Philippinen und die Niederländer um Niels Feijen und Nick van den Berg. Weitere Teams mit Siegchancen sind Deutschland mit Ralf Souquet und Thorsten Hohmann, England A mit Darren Appleton und Karl Boyes und natürlich die Amerikaner mit Earl Strickland und Shane Van Boening —> Strickland – We’ll win World Cup. Weitere Favoriten sind China (Wang Can & Dang Jinhu), Finnland (Champion 2012 – Mika Immonen & Petri Makkonen), Kanada (John Morra & Alex Pagulayan, England B (Chris Melling & Daryl Peach) oder Taiwan (Chang Yu-Lung & Hsu Kai Lun). Eigentlich hat jedes Teams die Möglichkeit sehr weit zu kommen und für eine Überraschung zu sorgen, sehr selten sind die Matches einseitig.

world_cup_of_pool_2014_600pxi

Der World Cup of Pool sorgt auch in der deutschen Pool Billard Bundesliga für einige Probleme. Während am 27. – 28. September 2014 beim World Cup of Pool das Viertelfinale bzw. Halbfinale und Finale gespielt werden läuft zeitgleich der 1. Spieltag der Pool Billard Bundesliga in Deutschland. Für einige Bundesligamannschaften ist das ein „kleines“ Problem. Einige der Teilnehmer fehlen somit Ihren Mannschaften beim Bundesligastart. Z.B. könnte es sein das der BSV Dachau auf Ralf Souquet, David Alcaide und Albin Ouschan verzichten muss. Der amtierende Deutsche Meister aus Oberhausen wird voraussichtlich auf Niels Feijen verzichten müssen und Nick van den Berg womöglich seinem Team aus Straubing fehlen. Auch Roman Hybler könnte den Bundesligastart verpassen und in Fürstenfeldbruck eine erhebliche Lücke hinterlassen. Es ist durchaus denkbar das bereits am 1. Spieltag eine Vorentscheidung in der höchsten deutschen Spielklasse fällt. Da stellt sich die Frage, wie denn so was passieren kann? Nun, Matchroom Sport hat den Termin für den Betway World Cup of Pool 2014 relativ spät bekannt gegeben, zu einem Zeitpunkt, an dem der deutsche Bundesligakalender scheinbar schon fixiert war. Einige Vereine haben den Antrag gestellt den ersten Spieltag zu verlegen, bislang wurde dies von der Deutschen Billard Union abgelehnt. Die genauen Gründe dafür sind uns unbekannt und wurden bislang auch nicht kommuniziert, dennoch sollte man versuchen den Teilnehmern des WCoP und den Bundesligateams entgegen zu kommen, um die Saison 2014/15 nicht direkt mit einer Wettbewerbsverzerrung zu beginnen. Und natürlich sind die meisten anderen Bundesligaspieler auch Pool Billard Fans, diese würden gerne den World Cup of Pool Live verfolgen und sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Vielleicht wird sich zu diesem Thema in den nächsten Tagen noch etwas Positives ergeben, auch wenn man davon derzeit nicht ausgehen sollte.

So ziemlich alle relevanten Informationen findet man auf den folgenden Links und Grafiken. Von Matchroom Sport wird es täglich einen ausführlichen News-Bericht und viele tolle Bilder von JP Parmentier geben, natürlich werden die alle hier zu finden sein.

Preisgeld (Prize Fund): Winners (per pair) $60,000 x1, Runners-up (per pair) $30,000 x1, Semi-finalists (per pair)  $16,000 x2, Quarter-finalists (per pair) $10,000 x4, Last 16 losers (per pair) $5,000 x8, Last 32 losers (per pair) $3,000 x16

Informationen: Matchroom Pool (official Website), 2014 World Cup of Pool (Event Information), Schedule, Teams, Venue, Draw, History, Matchroom Sport, World Cup of Pool (Wikipedia), Livesport.tv (Livestream)

Weitere interessante Artikel: 2014 Betway World Cup of Pool – Reigning champs through, Betway World Cup of Pool – Day 1 Session 1, Betway World Cup of Pool set for live US airing, Betway to sponsor World Cup of Pool, World Cup of Pool – Full line-up announced for pool’s battle royal, World Cup of Pool – Strickland – We’ll win World Cup

world_cup_of_pool_2014_draw

world_cup_of_pool_2014_teams