Newsticker

Pinneberg Open 2014

PBV Pinneberg, Harderslebener Str. 4a, 25421 Pinneberg, Deutschland

pinneberg_open_2014_header

pinneberg_open_2014_600pxNiels Feijen (NED) gewinnt Pinneberg Open 2014 im Finale gegen Sebastian Ludwig (GER) mit 8-5. Den 3. Platz teilen sich Joshua Filler (GER) und Andreas Roschkowsky (GER).

Am kommenden Wochenende finden in Pinneberg die Pinneberg Open 2014 statt. Dieses Turnier ist eine weitere Veranstaltung der German Tour 2014 und hat eine mehr als besondere Geschichte. Im Jahr 2012 fand die letzte Ausgabe der Pinneberg Open statt und der Sieger hieß am Ende Niels Feijen, er bezwang damals im Finale Oliver Ortmann mit 9-5. Während der Vorbereitungen zur 2013er Ausgabe kam es dann in Pinneberg zur Katastrophe. Das wunderschöne und in Eigenregie aufgebaute Vereinsheim fiel über Nacht einem Brand zum Opfer und der PBV Pinneberg stand vor einem „Scherbenhaufen“. Dieses Ereignis —> PBV Pinneberg – zwischen Euphorie und Katastrophe löste eine vorher nie da gewesene Welle der Solidarität in Billarddeutschland aus. Über mehrere Aufrufe in diversen Foren wurde für den PBV Pinneberg eine Spendenaktion gestartet und der Neuaufbau der Clubräume konnte nach zähen hin und her von vorne beginnen. Eine wirklich beispiellose Geschichte, die man so selten erlebt hat. Der PBV Pinneberg hat es wirklich geschafft seine neuen Clubräume aufzubauen und es kommt am nächsten Wochenende vom 12. – 14. September 2014 zu einem 10 Ball Turnier, das es in diesem Ausmaß und Umfang in Deutschland noch nie gegeben hat. Die Pinneberg Open stellen aus unserer Sicht alles in den Schatten, was es an Pool Billard Turnieren in letzten Jahren in Deutschland gegeben hat. Bereits Monate vor dem ersten Break waren die Pinneberg Open komplett ausgebucht und das Starterfeld könnte kaum interessanter sein. Viele weitere Highlights sorgen im Norden Deutschlands für ein echtes Spektakel, es wird Side-Events geben, Showmatches, Interviews mit den Stars des Turniers, eine Players-Night und vieles mehr….hier kann man wirklich von einem Pool Billard Event sprechen. Kaum ein Veranstalter zuvor hat so massiv und sympathisch die Werbetrommel für ein Turnier gerührt wie das Team des PBV Pinneberg. Mehr als 200 Teilnehmer gehen beim 6. Tour-Stop der German Tour 2014 an den Start. Gespielt wird 10 Ball in 32 Gruppen mit je 7 Spielern (Jeder gegen jeden) auf 5 Gewinnspiele. Diese 32 Vorgruppen werden auf insgesamt 4 Spielorte aufgeteilt. Links zu allen Spielorten gibt es am Ende des Artikels. Am Finaltag der letzten 64 Spieler werden die Ausspielziele wie gewohnt erhöht und das Finale geht auf 10 Gewinnspiele.

pinneberg_open_2014_600px_long

Am Samstagabend wird es die Players-Night geben mit einigen Showmatches, sowie Interviews und natürlich eine Menge Spaß. Vieles dazu wurde seitens des PBV Pinneberg noch nicht verraten. Das Gesamtpreisgeld beträgt 10.000 Euro und die Favoritenliste bei diesem Event ist sehr lang. Einige der Titelanwärter und Favoriten sind u.a.: John Blacklaw (3. Platz Mezz Cues German Open 2012), Benjamin Baier, Jan Wolf, Finn Eschment (3. Platz Pinneberg Open 2012), Marco Spitzky (Deutscher Meister 9 Ball 2013), Nico Ottermann (3. Platz Ardennen Cup 2013), Kevin Becker (2. Platz 6. Brunswick Gold Crown V Cup), Jörn Kaplan (2. Platz Hangelar Open 2014), Valery Kuloyants (3. Platz Bunny Open 2014), Christian Reimering (1. Platz Stuttgart Open 2014 und Leader der German Tour 2014), Tobias Bongers (2. Platz Junioren Weltmeisterschaft 2012), Marlin Köhler (3. Platz Stuttgart Open 2012), Lars Kuckherm (3. Platz 2014 LONGONI Benelux Open), Joshua Filler (2. Platz Deurne City Classic 2013), Can Salim (1. Platz Gladbecker 10 Ball Open 2014), Julian Kortüm (3. Platz Ardennen Cup 2014), Sebastian Ludwig (1. Platz Salzburg Open 2013), Martin Steinlage (1. Platz Brunswick Gold Crown V Cup 2012), Oliver Ortmann (World Champion 14.1 2010), Andreas Roschkowsky (1.Platz Open de Paris 2012), Andre Lackner (5. Platz World Tournament of Straight Pool 2014), Roman Hybler (2. Platz Bunny Open 2014) und der amtierende 9 Ball Weltmeister und Titelverteidiger Niels Feijen aus den Niederlanden. Wir wünschen allen Teilnehmern und ganz besonders dem Veranstalter der Pinneberg Open viel Erfolg und natürlich eine Menge Spaß bei dieser Top-Veranstaltung. Falls in den nächsten Tagen noch weitere Informationen kommen, werden diese natürlich hier zu finden sein. Über einen Livestream ist derzeit nichts bekannt, aber vielleicht wird es ähnlich wie im Jahr 2012 einen Stream vom Finale geben. So ziemlich alle Informationen gibt es auf den folgenden Links und die Ergebnisse werden im Turnierthread von Billard Aktuell und auf Facebook aktuell gehalten.

Preisgeld: 1. Platz: 2.100,- € + Pokal + Sonderpreis + Wildcard 2015, 2. Platz: 1.200,- € + Pokal + Sonderpreis, 3. Platz: 800,- € + Pokal, 4. Platz: 800,- € + Pokal, 5. Platz: 400,- €, 6. Platz: 400,- €, 7. Platz: 400,- €, 8. Platz: 400,- €, 9.-16. Platz: 220,- €, 17.-32. Platz: 100,- €, Beste Dame: 140,- € + Pokal ( ab erreichen des Finaltages )

Spielorte:
PBV Pinneberg (20 Tische) Harderslebener Str. 4a, 25421 Pinneberg, www.pbv-pinneberg.de
Break Point (15 Tische) Bramfelder Dorfplatz 11, 22179 Hamburg, www.breakpoint-sportsbar.de
Q-Pub Hamburg (18 Tische) Wandsbeker Zollstr. 25-29, 22041 Hamburg, www.webonfire.de
Queue Billard Barmbek (19 Tische) Fuhlsbüttler Str. 184, 22307 Hamburg, www.queuebillard.com

1. PBV Pinneberg (Facebook), Pinneberg Open 2014 (Billard Aktuell), German Tour 2014 Rangliste, Touch Magazine

touch_german_tour_2014