Newsticker

US Open 9 Ball Championships 2014

Marriott Chesapeake, 725 Woodlake Dr, Chesapeake, VA 23320, USA

us_open_logo_s

Shane Van Boening (USA) gewinnt US Open 9 Ball Championships 2014 im Finale gegen Dennis Orcollo (PHI) mit 13-10. Den 3. Platz belegt Nikos Ekonomopoulos (GRE). Shane Van Boening gewinnt als erster Spieler in der Geschichte der US Open 9 Ball diesen begehrten Titel dreimal hintereinander.

Vom 13. – 18. Oktober 2014 findet die 39. Ausgabe der US Open 9 Ball Championships statt. Die US Open 9 Ball gelten in der Pool Billard Szene als das wohl prestigeträchtigste Turnier überhaupt. Neben den Weltmeisterschaften sind die US Open 9 Ball das wohl schwierigste Turnier der Welt. Sehr viele internationale Top-Spieler, immer etwas hektische Bedingungen und von der ersten Runde wird auf 11 Gewinnspiele gespielt, das Finale geht bis 13. Wie jedes Jahr ist bei den US Open eine sehr große Kondition gefragt. Spielort ist das Marriott Hotel in Chesapeake/USA und Titelverteidiger ist der US Amerikaner Shane Van Boening. Er konnte in den letzten beiden Jahren dieses Turnier in absolut überlegener Manier gewinnen und zählt auch dieses Jahr zu den Top-Favoriten auf den Titel und den Siegerscheck von 30.000$. Im Vorjahr bezwang Shane Van Boening im Finale Lee Vann Corteza (PHI) mit 13-10. In diesem Jahr könnte Shane Van Boening somit bereits seinen vierten Titel bei seinem Heimspiel erringen.

wpm2012_skowerski_vanboening_006

Shane Van Boening (USA) – US Open 9 Ball Champion 2013, 2012 & 2007 / Photo: Matchroom Sport

Der erste Europäer, der dieses Turnier gewann, ist der Deutsche Ralf Souquet. Er ist damit in der Geschichte dieses Turniers einer von lediglich drei Europäern, die die US Open 9 Ball gewinnen konnten. Die gesamte Siegerliste gibt es weiter unter. Auch die Teilnehmerliste in diesem Jahr ist mehr als herausragend, zu den Favoriten bei den US Open zählen u.a.: Shane Van Boening (USA), Efren Reyes (PHI), Earl Strickland (USA), Johnny Archer (USA), Francisco Bustamante (PHI), Mika Immonen (FIN), Darren Appleton (GBR), Dennis Orcollo (PHI), Rodney Morris (USA), Thorsten Hohmann (GER), Ralf Souquet (GER), Nikos Ekonomopoulos (GRE), Lee Hewen (CHN), Liu Haitao (CHN), Wang Can (CHN), Dang Jinhu (CHN), Denis Grabe (EST), Alexander Kazakis (GRE), Stevie Moore (USA), Justin Bergman (USA), Corey Deuel (USA), Justin Hall (USA), Oscar Dominguez (USA), Kenichi Uchigaki (JAP), Warren Kiamco (PHI), Daryl Peach (GBR), Tony Drago (MLT), Karl Boyes (GBR), Nick van den Berg (NED), Albin Ouschan (AUT), Mario He (AUT), Mike Dechaine (USA), Jayson Shaw (SCO), Jason Klatt (CAN) und natürlich der amtierende 9 Ball Weltmeister Niels Feijen aus den Neiderlanden. Die US Open 9 Ball Championships 2014 sind in diesem Jahr äußerst stark besetzt, auch wenn einige der besten Asiaten fehlen. Viele Europäer wagen trotz des sehr hohen Startgeldes von immerhin 750$ den Sprung in die Staaten. Natürlich lockt das hohe Preisgeld und die zu erzielenden Punkte für das europäische Mosconi Cup Ranking die Spieler nach Amerika. Dieses Event ist für die Europäer die letzte Chance auf Punkte, um sich einen der begehrten Plätze im Mosconi Cup Team von Europa zu sichern. Am letzten Wochenende konnte sich bereits Mark Gray (GBR) für das Team qualifizieren. Er gewann die Dutch Open 2014 und wurde erster in der Euro-Tour Wertung. Das Ranking das alle World Tournaments umfasst wird derzeit von Niels Feijen (NED) angeführt. Hier gibt es einen kleinen Überblick über diese Wertung —> 2014 PartyPoker Mosconi Cup Ranking. Das Gesamtpreisgeld der US Open 9 Ball Championships 2014 beträgt 170.000$ und die gesamte Veranstaltung kann via PPV Livestream verfolgt werden. Wie in den Jahren zuvor wird der Livestream von Accu-Stats angeboten. Die Livestream Profis bieten auch in diesem Jahr wieder Ihre beliebten Early Bird Specials an. Diese Specials sind vergünstigte Livestream Buchungen im Vergleich zum Normalpreis. So kostet z.B. der Stream für alle Tage knapp 63$, im Early Bird Special kostet die gesamte Veranstaltung 51$. Ein Livescoring wird es bei den Freunden von AzBilliards geben und natürlich wird dort auch der Spielplan zu finden sein. Sobald diese Links zur Verfügung stehen, werden sie hier ebenfalls untergebracht.

Preisgeld: 1st $30,000, 2nd $15,000, 3rd $10,000, 4th $7,500, 5th – 6th $6,000, 7th – 8th $4,500, 9th – 12th $3,500, 13th – 16th $3,000, 17th – 24th $2,500, 25th – 32nd $2,000, 33rd – 48th $1,500

Offizielle Homepage (US Open 9 Ball), US Open 9 Ball Facebook, Accu-Stats.com (Livestream), AzBilliards (Spielplan/Brackets) & Livescoring

us_open_former_champions_2013