Newsticker

Deutsche Pool Billard Meisterschaft 2015

deutsche_meisterschaft_2015Wann: 14. – 22. November 2015
Wo: Wandelhalle, An der Georg Victor Quelle 3, 34537 Bad Wildungen
Disziplinen: 8 Ball, 9 Ball, 10 Ball und 14.1
Kategorien: Damen, Herren, Senioren, Ladies und Rollstuhl

Links: Deutsche Billard Union, Deutsche Pool Billard Meisterschaft 2015 (Facebook), Livestream

Alle Platzierungen der Deutschen Pool Billard Meisterschaft

14.1 Damen: 1. Platz Melanie Süßenguth, 2. Platz Vivien-Kathy Schade, 3. Platz Miriam Steiner und Kristina Grim
14.1 Herren: 1. Platz Joshua Filler, 2. Platz Raphael Wahl, 3. Platz Kevin Becker und Sascha Jülichmanns
14.1 Senioren: 1. Platz Reiner Wirsbitzki, 2. Platz Guido Gerber, 3. Platz Thomas Damm und Patrick Gautzsch

8 Ball Damen: 1. Platz Ina Kaplan, 2. Platz Vivien-Kathy Schade, 3. Platz Melanie Süßenguth und Christine Wiechert
8 Ball Ladies: 1. Platz Susanne Wessel, 2. Platz Wienke Thamsen, 3. Platz Janet Hummel und Anja Hehre
8 Ball Herren: 1. Platz Joshua Filler, 2. Platz Geronimo Weißenberger, 3. Platz Jörg Kohl und Sebastian Ludwig
8 Ball Senioren: 1. Platz Dirk Stenten, 2. Platz Thomas Damm, 3. Platz Reiner Wirsbitzki und Mario März

9 Ball Damen: 1. Platz Vivien-Kathy Schade, 2. Platz Kristina Grim, 3. Platz Tina Vogelmann und Christine Wiechert
9 Ball Ladies: 1. Platz Petra Sannwald, 2. Platz Anke Liepelt, 3. Platz Wienke Thamsem und Anja Hehre
9 Ball Herren: 1. Platz Raphael Wahl, 2. Platz Geronimo Weißenberger, 3. Platz Sebastian Staab und Clemens Philippen
9 Ball Senioren: 1. Platz Robin Heber, 2. Platz Frank Forster, 3. Platz Michael Scheffler und Thomas Doussos

10 Ball Damen: 1. Platz Ina Kaplan, 2. Platz Kristina Grim, 3. Platz Tina Vogelmann und Jasmin Michel
10 Ball Ladies: 1. Platz Nicole Kaldewey, 2. Platz Hildegard Kasper, 3. Platz Anja Hehre und Silvia Buschhüter
10 Ball Herren: 1. Platz Joshua Filler, 2. Platz Juri Pliskov, 3. Platz Geronimo Weißenberger und Gregor Hermann
10 Ball Senioren: 1. Platz Dirk Stenten, 2. Platz Reiner Wirsbitzki, 3. Platz Martin Steinlage und Markus Kamuf