Newsticker

3. Billardpro.de – Challenge / Turnierbericht 11. Turnier

Pool Billard Hausturnierserie Billardpro.de - Challengegeschrieben von Michael Voglhuber

Am 03.02. spielten wir Turnier Nr. 11 unserer Billardpro.de-Challenge.
Das Feld war wieder trotz vieler Absagen zum 11. Mal in Folge voll besetzt mit 32 Teilnehmern.
Das ist natürlich das optimalste Ergebnis.
Und das ist auch unsere Motivation, daß bis zum letzten Turnier zu schaffen. Mal sehen 🙂

Auch unser Stream erreicht immer mehr Leute und wird immer mehr genutzt.
Beim letzten Turnier hatten wir schon fast 200 Zuschauer, was schon eine beachtliche Zahl für ein „Hausturnier“ ist wie wir finden.
Die meisten Zuschauer sind natürlich aus Deutschland, weil man hier Namen wie Kevin Becker, Florian Scholl, Klaudio Kerec, Martin Steinlage, Marko Vogel, Christine Wiechert u.s.w kennt.
Aber direkt danach kommt schon die U.S.A., die auch immer fleißig einschalten.
Umso erstaunlicher sind dann Zuschauer aus Russland, Thailand oder auch Australien.
Aber dank Facebook posten wir den Stream immer in einer Gruppe, wo nur Live Streams gepostet werden und da die ganze Welt ja über FB vernetzt ist, verirren sich dann auch mal Zuschauer aus Australien oder Thailand zu uns.
Finden wir aber selbstverständlich gut 🙂

Aber kommen wir jetzt zum Turnierverlauf:

Hauptrunde:
Axel Gierden – Karl-Heinz Zumbroich   4:2
Boris Creischer – Angela Uebing   4:0
Michael Bonhoff – Armin von Brechan   4:1
Kevin Becker „The Sniper“ – Martin Born   4:1
Walter Hottgenroth – Holger Herbertz   4:2
Martin Steinlage – Frank Scharbach   4:2
Stefan Braun (MG) – Ingo Lamberti   4:0
Florian Scholl – Emir Secener   4:2
Susanne von Brechan – Mandy Keifert   4:0
Michael Schlebusch – Said El Fahmi   4:0
Edin Gradacevic – Karsten Dedem   4:0
Stefan Räsing – Michael Voglhuber   4:3
Marko Vogel – Alen Ibrahimovic   4:2
Jens von Siemiontkowski – Christine Wiechert   4:2
Klaudio Kerec – Thomas Overbeck   4:0
Matt Unga – Marvin von Reth   4:3

1. Gewinnerrunde:
Axel Gierden – Boris Creischer   4:1
Kevin Becker „The Sniper“ – Michael Bonhoff   4:1
Martin Steinlage – Walter Hottgenroth   4:1
Florian Scholl – Stefan Braun (MG)   4:0
Michael Schlebusch – Susanne von Brechan   4:2
Stefan Räsing – Edin Gradacevic   4:2
Marko Vogel – Jens von Siemiontkowski   4:3
Klaudio Kerec – Matt Unga   4:0

2. Gewinnerrunde:
Kevin Becker „The Sniper“ – Axel Gierden   4:1
Martin Steinlage – Florian Scholl   4:3
Michael Schlebusch – Stefan Räsing   4:3
Klaudio Kerec – Marko Vogel   4:1

Kevin, Martin, Michael und Klaudio qualifiziert für´s Viertelfinale.

1. Hoffnungsrunde:
Angela Uebing – Karl-Heinz Zumbroich   4:3
Armin von Brechan – Martin Born   4:1
Frank Scharbach – Holger Herbertz   4:2
Ingo Lamberti – Emir Secener   4:2
Said El Fahmi – Mandy Keifert   4:2
Michael Voglhuber – Karsten Dedem   4:1
Christine Wiechert – Alen Ibrahimovic   4:2
Marvin von Reth – Thomas Overbeck   4:2

2. Hoffnungsrunde:
Stefan Braun (MG) – Angela Uebing   4:2
Walter Hottgenroth – Armin von Brechan   4:3
Frank Scharbach – Michael Bonhoff   4:1
Ingo Lamberti – Boris Creischer   4:0
Matt Unga – Said El Fahmi   4:1
Jens von Siemiontkowski – Michael Voglhuber   4:2
Christine Wiechert – Edin Gradacevic   4:1
Marvin von Reth – Susanne von Brechan   4:1

3. Hoffnungsrunde:

Stefan Braun (MG) – Walter Hottgenroth   4:3
Frank Scharbach – Ingo Lamberti   4:2
Matt Unga – Jens von Siemiontkowski   4:2
Christine Wiechert – Marvin von Reth   4:0

4. Hoffnungsrunde:
Marko Vogel – Stefan Braun (MG)   4:2
Frank Scharbach – Stefan Räsing   4:1
Florian Scholl – Matt Unga   4:1
Christine Wiechert – Axel Gierden   4:3

Marko, Frank, Florian und Christine somit ebenfalls qualifiziert für´s Viertelfinale.
Es wurde neu gelost und es kam zu folgenden Begegnungen.

Viertelfinale:
Kevin Becker „The Sniper“ – Christine Wiechert   4:0
Martin Steinlage – Marko Vogel   4:2
Michael Schlebusch – Frank Scharbach   4:2
Klaudio Kerec – Florian Scholl   4:1

Halbfinale:
Martin Steinlage – Kevin Becker „The Sniper“   4:1
Klaudio Kerec – Michael Schlebusch   4:0

Finale:
Klaudio Kerec – Martin Steinlage   1:0

Das Finale wurde nicht mehr gespielt und Klaudio gewann durch Münzwurf das Turnier.
Das Preisgeld teilten sie sich natürlich.

Jackpotschießen:

Dieses Mal wurde als erster Susanne von Brechan und Walter Hottgenroth als zweiter gezogen.
Susanne wollte aber nicht noch ne halbe Stunde auf´s Jackpotschießen warten und ist gefahren.
Dadurch rückte Walter an Position Nr. 1 und als neuer zweiter wurde Martin Steinlage gezogen.
Walter breakte und es fiel auch etwas. Allerdings war der Einstiegsball auf die 1 sehr schwierig, den er auch prompt ausließ und somit war Martin an der Reihe.
Bei Martin wollte allerdings beim Break gar nichts fallen und der Jackpot von 64 Euro bleibt im Haus.
Beim nächsten Turnier werden dann aller Voraussicht nach 96 Euro im Jackpot sein.

Das nächste Turnier findet am 17.02.2016 statt und aktuell haben wir für dieses Turnier 43 Meldungen.