Billardwelt trauert um Waldemar Markert

Waldemar Markert

(Quelle: Deutsche Billard Union)

Völlig unerwartet verstarb am Dienstag, den 26. April, Waldemar Markert in seiner Heimatstadt Aschaffenburg. Der international hoch geschätzte Ausnahmesportler erlitt einen Herzinfarkt.

Mit Markert verliert der Deutsche Billardsport eine herausragende Persönlichkeit, die besonders im menschlichen Bereich Akzente setzte. In seiner sportlichen Laufbahn brachte es der beliebte Billardsportler auf zahlreiche Deutsche- und Europameistertitel. Besonders in seiner Spezialdisziplin 14/1-endlos war „Waldi“ in den 80iger Jahren das Maß aller Dinge in Europa. Dank seiner Einzelerfolge wurde er seinerzeit zum 14.1-Bundestrainer berufen. Auch im 8-Ball und 9-Ball war Markert ein gleichfalls geachteter und gefürchteter Spielpartner, der im Konzert der Großen immer eine gute Rolle spielte und auch bei Weltturnieren beachtliche Erfolge erzielten konnte. Unvergessen wird der Billardszene der 13:12-Erfolg von Markert gegen Efren Reyes Anfang der 90-ger in Las Vegas bleiben.

Mit dem PBC Karlsruhe feierte „Waldi“ zudem gleich drei Deutsche Mannschaftsmeisterschaften. Zu seinen Teamkameraden gehörten bekannte Namen wie der gleichfalls sehr früh verstorbene Norbert Lang und Rolf Alex. In den letzten Jahren war Markert beim BSV Untermain Miltenberg in der Regionalliga aktiv.
Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie und seiner langjährigen Lebensgefährtin Maria.
In tiefer Trauer: Deutsche Billard Union, Touch Magazine, BSV Miltenberg

Ein ganz großer der Billardszene geht von uns und mein Beileid gilt der Familie und allen die Ihn ein wenig besser gekannt haben. Ruhe in Frieden Waldemar….

2 Kommentare

  1. kannte waldi noch aus den 80igern , hatte viel spass mit ihm schade das er uns schon verlassen hat.
    hat dem Billiard viel gegeben.

    mein beleid
    udo

    • Ruhe in Frieden.Warst mir immer ein guter Billard Partner und Arbeitskollege.Mein Beileid an die Familie und Freundin Maria

Kommentare sind deaktiviert.