PBV Pinneberg – zwischen Euphorie und Katastrophe

PBV PinnebergPBV Pinneberg – zwischen Euphorie und Katastrophe
…geschrieben von Stefan Giesen

Grund zur Freude gab es beim 1997 gegründeten PBV Pinneberg zuletzt in kurzen und regelmäßigen Abständen. Stetig wuchs die Anzahl der Mitglieder, sportliche Erfolge konnten gefeiert werden, Turniere wurden für Billardsportler jeglichen Niveaus erfolgreich durchgeführt und dank der großen Motivation der Mitglieder konnte ein riesiges Projekt in Angriff genommen werden. Das eigene Vereinsheim sollte wachsen und zwar gleich von 9 auf 17 Pool Tische. Zusätzlich wurde eine Erweiterung um 4 Snookertische beschlossen. All das waren enorme Ziele, doch es war abzusehen, dass die Billardwelt in der Norddeutschen Region auf so etwas Großes gewartet hat.

Altbau 1. PBV Pinneberg
Altbau 1. PBV Pinneberg

Mit viel Fleiß und in kompletter Eigenregie wuchs das Vereinsheim innerhalb eines halben Jahres auf das Doppelte. Viele Stunden flossen in den Neubau und im Mai des Jahres konnten die Baumaßnahmen abgeschlossen werden. Richtig schön ist die Sportstätte geworden und bot nunmehr Platz für „die ganz großen Events“ wie z.B. die Pinneberg Open 2013, zu denen ein 192er Feld geplant war.

Neubau 1. PBV Pinneberg
Neubau 1. PBV Pinneberg

Dass der Umbau gut angenommen wurde, zeigte schon das Eröffnungsturnier, zu dem sich 128 Billardspieler eingefunden haben. Welch eine Resonanz! In den Folgetagen konnte eine Vereinsmeisterschaft im 14/1 endlos, sowie ein Jugendfördercup mit 20 Jugendlichen durchgeführt werden.

Völlig unerwartet und schockierend kam dann am 20. Juni, knapp ein Monat nach Eröffnung, das jähe Ende dieses Traums. Durch einen Blitzeinschlag in der Nacht entstand in dem Gastronomiebereich des Vereinsheims ein Schwelbrand, der einige Stunden unentdeckt blieb. Erst am Morgen wurde die Feuerwehr benachrichtigt, die mit 27 Mann das Feuer unter Kontrolle gebracht hat.

pinneberg_brand_2013_1

Tage später wurde klar, dass wohl sämtliches Inventar diesem Brand zum Opfer fiel und das Stockwerk des Vereinsheims von Brandsanierern renoviert werden muss. Das würde eine Zwangspause von etwa einem halben Jahr bedeuten.

pinneberg_brand_2013_2

Ob die Mitglieder einen Neuaufbau stemmen wollten und ob es überhaupt möglich wär, war anfangs noch nicht geklärt. Die Mitglieder entschieden sich aber in einer Versammlung dafür einen Wiederaufbau anzupacken. Unterstützt wurden sie durch eine riesige Welle der Solidarität in der Billardwelt. Als Beispiel sei hier das Billard Forum www.billard-aktuell.de genannt, das durch viele Beiträge und Spendenaktionen sehr viel Hilfe und Mut zugesprochen hat. Nun will es der PBV angehen und wieder ein tolles Vereinsheim aufbauen, in dem auch wieder Topevents für alle Billardbegeisterten geboten werden können.

pinneberg_brand_2013_3

Die Mitglieder des PBV Pinneberg möchten sich an dieser Stelle bei allen bedanken, die in dieser schwierigen Situation Anteil genommen und geholfen haben.

pinneberg_brand_2013_4

Nach wie vor bedarf der Verein der Unterstützung durch andere und Spenden sind sehr hilfreich, denn das Geld wird gebraucht und fließt genau dahin wo es benötigt wird.

1.PBV Pinneberg
Kto-Nr. 2264240
BLZ 23051030 bei der Sparkasse Südholstein
Verwendungszweck: Wiederaufbau des Vereinsheims

Fotos: 1. PBV Pinneberg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*