US Open 8 Ball Championship 2013

us_open_8_ball_championship_2013Shane Van Boening (USA) gewinnt US Open 8 Ball Championship 2013 im  Finale gegen Carlo Biado (PHI) mit 13-11. Den 3. Platz belegt Walter Cheng (TPE)!“

Vom 23. – 27. Juli findet in Las Vegas die 1. Auflage der US Open 8 Ball Championship statt. Nach den US Open 10 Ball Championship 2013 folgt direkt im Anschluss die US Open 8 Ball Championship 2013. Das Wichtigste wurde bereits in den anderen US Open Artikeln gesagt, das Teilnehmerfeld von 96 Spielern bleibt selbstredend das gleiche und ist natürlich mehr als spektakulär. Allerdings weiß ich nicht ob es so sinnvoll ist drei US Open Events innerhalb von 10 Tagen zu spielen. Dadurch verlieren diese Titel leider ein wenig an Bedeutung und auch die Aufmerksamkeit der Pool Billard Fans weltweit lässt deutlich nach. Nun denn, was gibt es zu den US Open 8 Ball zu sagen, gespielt wird Race to 8 (Final Race to 11) mit Wechselbreak und Jump Shots sind keine erlaubt. Das Preisgeld beträgt rund 50.000$ wovon 15.000$ an den Sieger gehen. Favoriten sind die üblichen Verdächtigen wie z.B. Shane Van Boening (USA), Dennis Orcollo (PHI), Carlo Biado (PHI), Wu Jiaqing (CHN), Mika Immonen (FIN), Ralf Souquet (GER), Darren Appleton (GBR) oder der amtierende 8 Ball Europameister David Alcaide aus Spanien. Das ganze Turnier wird von The Action Report von einigen Tischen per Livestream übertragen. Dieser Stream kostet 12$ pro Tag und ist absolut empfehlenswert. Das Livescoring sowie die Auslosung und viele weitere Informationen findet man bei den Freunden von AzBilliards.

CSI Pool (Veranstalter)The Action Report (Livestream), AzBilliards (Brackets, Teilnehmerlisten, Livescoring)