Mosconi Cup 2013

Mosconi_Cup_XX_700px

Team Europe gewinnt Mosconi Cup 2013 gegen Team USA mit 11-2. MVP der Veranstaltung wurde völlig verdient Niels Feijen (NED).

Vom 02. – 05. Dezember 2013 findet in Las Vegas/USA die 20. Auflage des legendären Mosconi Cups statt. Die diesjährige Jubiläumsausgabe der Matchroom Sport Topveranstaltung wird erneut alle Pool Billard Fans und Begeisterten mobilisieren. Dieser Nationenvergleich hat den gleichen Stellenwert wie z.B. im Golfsport der Ryder Cup. In diesem Jahr konnten sich die Spieler nicht anhand von Leistungen auf den Major Events qualifizieren. Der Veranstalter Matchroom Sport hat alle 10 Spieler selbst nominiert für den Mosconi Cup 2013. In den letzten 3 Jahren gewann Team Europa den Mosconi Cup ziemlich souverän, doch diesmal wird es für die Europäer um Team Captain Johan Ruijsink sicherlich ein wenig schwerer werden. Die Amerikaner machen in diesem Jahr einen sehr selbstbewussten Eindruck und scheinen fest entschlossen den Cup nach Amerika zurückzuholen. Die Nominierung der einzelnen Spieler durch Matchroom Sport hat hier und da für viel Gesprächsstoff gesorgt. Z.B. wurde der amtierende 9 Ball Weltmeister Thorsten Hohmann aus Deutschland nicht nominiert. Allerdings scheinen die Teams schon zu einem früheren Zeitpunkt ernannt worden zu sein. Nun, beide Teams gehen im Mirage Hotel in Las Vegas mit herausragenden Akteuren an den Start und es wird Pool Billard auf höchstem Level geboten werden. Spannung und eine kaum zu überbietende Atmosphäre sind zu erwarten. Die beiden Teams setzen sich wie folgt zusammen.

mosconi_cup_xx_2013

Team USA
usa_200pxJohnny Archer: Der 45 jährige Superstar der Amerikaner gilt als die Säule seines Teams und geht in seine 17. Teilnahme als Spieler. In diesem Jahr wurde er auch als Playing Captain nominiert. Sein Spitzname ist „The Scorpion“! Earl Strickland: Earl „The Pearl“ Strickland war eine eher nicht zu erwartende Nominierung durch Matchroom Sport. Der 52 jährige wurde in seiner Karriere 3mal 9 Ball Weltmeister und geht in seinen 14. Mosconi Cup. Leider liegen bei ihm Genie und Wahnsinn recht nah zusammen. Dennis Hatch: Auch „The Hatchetman“ ist kaum wegzudenken aus dem Team USA. Auch wenn es erst seine 4. Teilnahme bei einem Mosconi Cup ist, so gilt er als der emotionalste Spieler der Amerikaner. Für mich gehört er aufgrund seiner Art einfach in dieses Team, ich freu mich immer ihn spielen zu sehen. Rodney Morris: „The Rocket“ ist wirklich eine Rakete. Voller Emotion und ohne Angst geht der Linkshänder in die Partien. Auch bei seiner 9. Teilnahme können wir vom amtierenden US Open 10 Ball Champion einiges erwarten. Shane Van Boening: Und natürlich darf im Team der USA der derzeit wohl stärkste US Amerikaner nicht fehlen. Auch wenn Shane Van Boening (The South Dakota Kid) sicherlich bei all seinen Mosconi Cup Teilnahmen nicht so glänzen konnte, wird er sicherlich bei seiner 7. Teilnahme seine Fans nicht enttäuschen. Der aktuelle US Open 9 Ball Champion gilt im Moment als einer der besten Spieler der Welt.
Vor dem Mosconi Cup 2013 haben alle Spieler der USA 43 Teilnahmen und 5 Weltmeistertitel!

Johnny Archer, Earl Strickland, Rodney Morris, Shane Van Boening, Dennis Hatch - Photos: Matchroom Sport
Johnny Archer, Earl Strickland, Rodney Morris, Shane Van Boening, Dennis Hatch – Photos: Matchroom Sport

Team Europe
europe_200pxRalf Souquet (GER): Der deutsche Superstar ist rechtzeitig zum diesjähigen Mosconi Cup wieder fit geworden und wird ganz sicher der Leader des gesamten Teams sein. „The Kaiser“ geht in seine 16. Teilnahme beim Mosconi Cup und über seine Berufung ins diesjährige Team gibt es meiner Meinung nach nichts zu diskutieren. Karl Boyes (GBR): Sicherlich war die Ernennung von Karl Boyes eine ziemliche Überraschung, für mich ist sie dennoch nachvollziehbar. Er spielt eine sehr starke Saison und ist gerade in England sehr beliebt. Wir dürfen gespannt sein, wie sich der 8 Ball Weltmeister von 2010 bei seiner 2. Teilnahme schlägt. Mika Immonen (FIN): „The Iceman“ ist mehrfacher Weltmeister und geht in seine 15. Teilnahme beim Mosconi Cup. Mika Immonen hat in den letzten Jahren so ziemlich alles gewonnen was man gewinnen kann. Er geniest den allerhöchsten Respekt auf der ganzen Welt. Er gehört aus meiner Sicht zu besten Spielern aller Zeiten. Niels Feijen (NED): Der amtierenden World Pool Masters Champion trägt nicht umsonst den Spitznamen „The Terminator“. Wie kaum ein Zweiter kann er seine Gegner dominieren und ist vollkommen furchtlos. Auch der Niederländer ist eine der Stützen des Teams und einer der wichtigsten Faktoren bei seiner 9. Teilnahme. Darren Appleton (GBR): Darren „Dynamite“ Appleton ist der kompletteste Pool Billard Spieler der Welt und niemand „funktioniert“ unter Druck so gut wie der 35 jährige Engländer aus Pontefract. Darren Appleton geht in seinen 5. Mosconi Cup und wird wie immer nur schwer zu stoppen sein.
Vor dem Mosconi Cup 2013 haben alle Spieler der Europäer 42 Teilnahmen und 9 Weltmeistertitel!

Darren Appleton, Mika Immonen, Karl Boyes, Niels Feijen, Ralf Souquet - Photos: Matchroom Sport
Darren Appleton, Mika Immonen, Karl Boyes, Niels Feijen, Ralf Souquet – Photos: Matchroom Sport

Gespielt werden maximal 21 Matches 9 Ball Race to 6 (6 Gewinnspiele). Das Team, das zuerst 11 Matches für sich entscheidet, gewinnt den Mosconi Cup XX. Es wird mit Wechselbreak gespielt mit der 9 auf dem Spot und aus einer Breakbox. Alles zur neuen Breakregel gibt es hier —> Mosconi break rules set to change. Das Preisgeld beträgt 150.000$, davon gehen 100.000$ an das Siegerteam.

Ich tippe auf einen ziemlich knappen Sieg der Europäer. Die Amerikaner scheinen dieses Jahr sehr entschlossen zu sein. Aber es bleibt abzuwarten, ob die Nominierung von Earl Strickland wirklich von Vorteil war für das Team. Das konstantere Team sind die Europäer, da alle ständig bei hochklassigen Turnieren am Start sind, sollten sie auch mehr Machthärte mitbringen. Allerdings weiß man nie genau was in den Doppelmatches passiert. Im letzten Jahr konnten die Europäer anfangs kein Doppel gewinnen und die Amerikaner hielten somit die Partie lange Zeit sehr offen. Mein Tipp 11-9 Europa 😉

Wie bereits im Jahr 2012 wird die gesamte Veranstaltung von Sky Sports Live übertragen und die Kommentatoren sind Jim Wych, Jay Helfert und Jerry Forsyth. Zusätzlich wird es einen sehr guten Livestream via Livesport.tv geben, kosten wird das Ganze knapp 4 Euro. Der Stream wird das Bild und den Kommentar von Sky Sports übernehmen. Übertragen wird ab dem 02. Dezember um 20 Uhr unserer Zeit  (11 Uhr Ortszeit Las Vegas) bis zum Ende der Session. Der Spielplan wird sobald er verfügbar ist hier zu finden sein.

Offizielle Homepage Mosconi Cup, Livestream Livesport.tv, Bezahlung Livestream, Mosconi Cup bei Facebook

mosconi_cup_2013_draw

mosconi_cup_all_results_2013