Italy Open 2014 (Euro-Tour)

italian_open_2014Nick van den Berg (NED) gewinnt Italy Open 2014 im Finale gegen Karol Skowerski (POL) mit 9-5. Den 3. Platz teilen sich Niels Feijen (NED) und Mark Gray (GBR).

Die Euro-Tour startet vom 06. – 08. Februar 2014 in Treviso/Italien in die neue Saison. Bei den letzten Euro-Tour Events hatte der Veranstalter ein wenig mit rückläufigen Teilnehmerzahlen zu kämpfen und die Attraktivität der Tour wurde infrage gestellt. Mittlerweile sind für die Italy Open 2014 mehr als 130 Teilnehmer gemeldet und vielleicht ist das ein Zeichen dafür, dass es eventuell nur eine kleine Durststrecke war. Titelverteidiger ist Konstantin Stepanov (RUS), er bezwang im letztjährigen Finale Dimitri Jungo aus der Schweiz mit 9-7. Gespielt wird 9 Ball auf 9 Gewinnspiele mit Wechselbreak und das Gesamtpreisgeld beträgt 34.000 Euro. Austragungsort ist wie so oft das BHR Hotel in Treviso. Fast alle europäischen Topspieler sind in Treviso am Start, einige Namen sind Ralf Souquet (GER), Niels Feijen (NED), David Alcaide (SPA), Karl Boyes (GBR), Daryl Peach (GBR), Phil Burford (GBR), Alexander Kazakis (GRE), Oliver Ortmann (GER), Fabio Petroni (ITA), Daniele Corrieri (ITA), Nikos Ekonomopoulos (GRE), Mark Gray (GBR), Dominic Jentsch (GER), Huidji See (NED), Mateusz Sniegocki (POL), Mario He (AUT), Albin Ouschan (AUT) und der führende im Euro-Tour Ranking Nick van den Berg (NED). Die gesamte Veranstaltung wird von Kozoom via Livestream übertragen und zu verfolgen sein. Von mehreren Tischen in exzellenter Qualität wird kaum eine Entscheidung verpasst werden können. Natürlich wird es auf der Euro-Tour Website ein Livescoring sowie den kompletten Spielplan geben. Weitere Infos gibt es auf den folgenden Links.

Euro-Tour (Offizielle Website), EPBF, Kozoom (Livestream), BHR Hotel Treviso,

Anzeige

Wo ist das Kommentarfeld?

Haben wir abgeschaltet. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass aus den Kommentaren direkt auf der Website selten ein Gespräch entsteht, da man nicht mitbekommt, wenn auf den Kommentar geantwortet wurde. Also: Wenn Du uns Feedback zu unseren Beiträgen geben willst (worüber wir uns sehr freuen), dann schreib uns entweder eine Mail oder teile den Beitrag auf Facebook, Twitter oder sonstwo und markiere uns, damit wir das mitbekommen. Dann können wir uns dort unterhalten, wo sich Leute eben heute unterhalten. Und nicht in unserem verödeten Kommentarbereich. Danke!