Hangelar Open 2014

Billard Center Hangelar, Kölnstr. 4, 53757 St. Augustin, Deutschland

hangelar_open_2014_700pxNiels Feijen (NED) gewinnt Hangelar Open 2014 im Finale gegen Jörn Kaplan (GER) mit 9-5. Das Spiel um Platz 3 gewinnt Nick van den Berg (NED) gegen Joshua Filler (GER) mit 8-6. Stargast Johnny Archer (USA) verliert im Achtelfinale gegen Jörn Kaplan (GER) mit 6-7 und belegt den 9. Platz. Beste Dame bei den Hangelar Open 2014 wurde Ina Kaplan (GER).

Am kommenden Wochenende vom 29. – 31. August 2014 findet, wie in den letzten Jahren gewohnt, eines der spektakulärsten Pool Billard Events in Deutschland statt. Die Hangelar Open 2014 sind wahrscheinlich das bestbesetzte Turnier im deutschen Turnierkalender. Auch dieses Jahr präsentiert der Ausrichter dieses Events erneut einen absoluten Superstar der Szene, in den letzten beiden Jahren waren Efren Reyes und Earl Strickland zu Gast in St. Augustin. Kein Geringerer als der Amerikaner Johnny Archer wird bei der 2014er Ausgabe der Hangelar Open am Start sein und alle Fans mit seinem Können begeistern. Johnny „The Scorpion“ Archer gehört zu den klangvollsten Namen und gilt mit seinen gerade einmal 45 Jahren jetzt schon als Legende in der Pool Billard Welt. Der US Open 9 Ball Champion von 1999 und zweifache 9 Ball Weltmeister wird am Freitag, den 29. August 2014 gegen Christian Reimering ein Showmatch bestreiten. Christian Reimering belegte im letzten Jahr den 2. Platz bei den Hangelar Open, er unterlag im Finale dem Niederländer Niels Feijen mit 10-11. Vermutlich wird dieses Showmatch auf 21 Gewinnspiele ausgetragen und in der eigens für dieses Event aufgebauten Arena stattfinden (Endstand 21-20 für Johnny Archer). Die Sitzpläne in der Arena sind für den Abend zum Preis von 15 Euro zu reservieren und der Eintritt zu diesem Showmatch kostet 5 Euro. Die Hauptveranstaltung wird mit 128 Teilnehmern ausgetragen. In den Vorrunden am Samstag wird auf 6 Gewinnspiele gespielt. Am Sonntag wird die Finalrunde (Einfach-KO) der letzten 32 Spieler auf 7 Gewinnspiele ausgetragen. Das Halbfinale geht bis 8 und das Finale bis 9. Das Gesamtpreisgeld dieses 10 Ball Turniers beträgt 7.900 Euro, wovon 2.000 Euro an den Sieger gehen. Auch die Hangelar Open 2014 gehören zur neu eingerichteten German Tour 2014. Diese Tour wurde vom Touch Magazin gegründet und die größten deutschen Turniere fließen in die Gesamtwertung ein. Das Ranking wird derzeit von Christian Reimering angeführt, er gewann vor einigen Wochen die Stuttgart Open 2014 und übernahm nach dem 3. Tour Stop die Gesamtführung der German Tour 2014. Alle bislang gespielten Turniere der German Tour 2014 findet man hier —> German Tour 2014. Titelverteidiger der Hangelar Open ist Niels Feijen aus den Niederlanden, auch der amtierende 9 Ball Weltmeister wird am Wochenende erneut um den Titel mitspielen. Immerhin gewann er die Veranstaltung schon dreimal. Kaum ein anderes Turnier hat diese Vielzahl an Topspielern im Feld, zu den weiteren Favoriten zählen u.a.: Nick van den Berg (NED – Gesamtführende des Euro-Tour Rankings), Oliver Ortmann (GER), Ivo Aarts (NED), Kevin Becker (GER), Nico Baumanns (GER), Tobias Bongers (GER), Marco Dorenburg (GER – 2. Platz Stuttgart Open 2014), Joshua Filler (GER), Vincent Höffgen (GER), Jörn Kaplan (GER), Ina Kaplan (GER), Klaudio Kerec (GER), Raphael Keusen (GER), Julian Kortüm (GER), David Krewitt (GER), Valery Kuloyants (GER), Clemens Philippen (GER), Can Salim (GER), Lars Kuckherm (GER), Martin Steinlage (GER), Sascha Tege (GER), Geronimo Weissenberger (GER) und der 2fache Deutsche Meister Sebastian Staab (GER). Leider wird es von den Hangelar Open 2014 keinen Livestream geben, allerdings kann ich jedem eine Reise nach St. Augustin ins Billard Center Hangelar nur empfehlen. Für Spieler und Zuschauer wird an allen Tagen bestens gesorgt sein. Am Samstag und Sonntag ist der Eintritt selbstverständlich frei. Mehr Informationen gibt es auf den folgenden Links und die Ergebnisse werden auf der offiziellen Website aktuell gehalten.

Hangelar Open 2014, Billard Center Hangelar (Spielort), Johnny Archer (Wikipedia), German Tour 2014 (Touch Magazin), Touch Magazin

Finalrunde (letzten 32 – Einfach KO)
Johnny Archer vs. Steffen Gross 7-4
Jörn Kaplan vs. Hon Chung Yuen 7-3
Raphael Keusen vs. Axel Espaldon 7-4
Martin Steinlage vs. Marko Vogel 7-5
Joshua Filler vs. Thomas Schlegemilch 7-4
David Krewitt vs. Thomas Theurer 7-2
Lars Kuckherm vs. Geronimo Weissenberger 7-0
Clemens Philippen vs. Klaudio Kerec 7-4
Niels Feijen vs. Johannes Halbinger 7-3
Axel Gerten vs. Farhang Housneyeh 7-5
Sebastian Staab vs. Sascha Trautmann 7-4
Valery Kuloyants vs. Christian Reimering 4-7
Oliver Ortmann vs. Marco Dorenburg 7-1
Sascha Tege vs. Thomas Schröder 7-3
Nick van den Berg vs. Dennis Braun 7-3
Mario Stahl vs. Marc Glatz 6-7

Achtelfinale
Johnny Archer vs. Jörn Kaplan 6-7
Raphael Keusen vs. Martin Steinlage 7-5
Joshua Filler vs. David Krewitt 7-6
Lars Kuckherm vs. Clemens Philippen 5-7
Niels Feijen vs. Axel Gerten 7-3
Sebastian Staab vs. Christian Reimering 7-6
Oliver Ortmann vs. Sascha Tege 7-4
Nick van den Berg vs. Marc Glatz 7-2

Viertelfinale
Jörn Kaplan vs. Raphael Keusen 7-6
Joshua Filler vs. Clemens Philippen 7-4
Niels Feijen vs. Sebastian Staab 7-3
Nick van den Berg vs. Oliver Ortmann 7-5

Halbfinale
Jörn Kaplan vs. Joshua Filler 8-7
Niels Feijen vs. Nick van den Berg 8-7

Spiel um Platz 3
Joshua Filler vs. Nick van den Berg 6-8

Finale
Jörn Kaplan vs. Niels Feijen 5-9

touch_german_tour_2014