Touch Magazin 25 – Die Jubiläumsausgabe der Touch

Touch-Magazin

geschrieben von Touch Magazin

Die diesmal etwas längere Sommerpause des Touch Magazins neigt sich nun endlich dem Ende zu. Pünktlich zur kurz bevorstehenden Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen findet sich ab dem 08. November die neue Ausgabe – die nunmehr 25. – in den Briefkästen der Abonnenten.

Blickt man auf die Inhaltsangabe des insgesamt 160 Seiten umfassenden Magazins, stellt man sofort fest: Das Warten hat sich gelohnt! In der Mitte der neuen Touch ist beispielsweise das 32 Seiten starke Programmheft zur DM eingebettet. Dort findet man alles, was man zu den nationalen Titelkämpfen wissen muss: Zeitplan, Titelverteidiger, Favoriten.

touch_magazin_ausgabe_25Das eigentliche Magazin wartet mit vielen Interviews und Hintergrundinformationen auf. Im Mittelpunkt steht das lange Gespräch mit US-Legende Johnny Archer, der zu vielen interessanten Themen des Billardsports Stellung nimmt. Nicht weniger lesenswert ist das Interview mit Snooker-Weltmeister Mark Selby. Während der Paul Hunter Classic in Fürth ist es gelungen, den sympathischen Engländer vor das Mikrofon zu bekommen.

Im Pool-Billard stand im Sommer die „German Tour 2014“ hoch im Kurs der deutschen Pool-Billard-Spieler. Die Touch blickt zurück auf vier gespielte Turniere und – was noch viel wichtiger ist – blickt voraus auf das kommende Jahr. Denn die Tour findet wie geplant eine Fortsetzung und wartet dabei mit vielen Neuerungen und wichtigen Infos auf.

Die in den vergangenen Wochen und Monaten abgehaltenen internationalen Turniere werden darüber hinaus wie gewohnt durchleuchtet und die Ergebnisse aus deutscher Sicht bewertet. Ein besonderes Highlight sind zweifelsohne die Turniererlebnisse aus erster Hand, die unter anderem die Pool-Billard-Asse Sebastian Staab und Steffen Gross anlässlich ihrer WM- und EM-Teilnahmen der Touch-Redaktion zukommen ließen. Die beiden äußern sich nämlich in Mundart und das überaus lustig und kurzweilig – muss man gelesen haben!

Viel zu erzählen hat freilich auch Touch-Kolumnist Ralph Eckert, der das sogenannte Sommerloch in diesem Jahr wohl vergeblich suchte. Genau das Gegenteil war nämlich der Fall. Mehr sei an dieser Stelle dazu aber nicht gesagt, denn die Eckert-Kolumne ist sowieso seit jeder ein Muss für alle Leser.
Interessante Einblicke in die Welt eines nach neuen Reizpunkten suchenden „Billardspieler von nebenan“ runden die Ausgabe ab. Wo er fündig geworden ist, liest man in der Jubiläumsausgabe des Touch Magazins.

Alle Informationen zum Bezug gibt’s wie gewohnt unter www.touch-magazine.net oder direkt unter info@touch-magazine.net