German Womens Open 2015

Stadthalle Baunatal, Friedrich-Ebert-Allee 1, 34225 Baunatal, Deutschland

German Womens Open 2015Jasmin Ouschan (AUT) gewinnt German Womens Open 2015 im Finale gegen Katarzyna Wesolowska (POL) mit 7-3. Den 3. Platz belegen Nataliya Serosthan (RUS) und Diana Khodjaeva (BEL).

Auch ein Großteil der besten Pool Billard Spielerinnen Europas werden in Baunatal/Deutschland ihr eigenes Euro-Tour Event austragen. Die German Womens Open 2015 sind das erste Damen Euro-Tour Event in Deutschland. Zu dieser Premiere in der Stadthalle Baunatal haben sich derzeit knapp 50 Damen angemeldet. Vom 06. – 07. Juni 2015 wird zeitgleich mit den Herren bei dieser 9 Ball Veranstaltung die Siegerin der German Womens Open 2015 gesucht. Die letzte Station der Womens Euro-Tour gewann Jasmin Ouschan aus Österreich, sie gewann das Finale der Portuguese Womens Open 2015 gegen Line Kjoersvik (NOR) mit 7-3. Zu den weiteren Favoritinnen in Baunatal zählen neben Europas Nr. 1 Jasmin Ouschan (AUT) auch Martine Christiansen (NOR), Marharyta Fefilava (BEL), Louise Furberg (SWE), Ana Gradisnik (SLO), Ine Helvik (NOR), Ana Mazhirina (RUS), Tamara Peeters (NED), Caroline Roos (SWE), Kristian Tkach (RUS), Nataliya Serosthan (RUS) und Katarzyna Wesolowska (POL). Auch auf die deutschen Damen sollte man am nächsten Wochenende ein Auge haben. Man darf gespannt sein, wie sich Ina Kaplan nach Ihrer Babypause bei den German Womens Open 2015 schlagen wird. Einige weitere aussichtsreiche deutsche Damen sind u.a. Pia Blaeser, Kristina Grim, Christine Wiechert, Veronika Ivanovskaia, Jasmin Michel, Jennifer Vietz und Kristina Schagan. Natürlich wird auch dieses Pool Billard Turnier von Kozoom via Livestream übertragen werden. Den Spielplan der Damen Euro-Tour und das Livescoring gibt es auf der offiziellen Website.

EPBF, German Womens Open 2015, Kozoom (Livestream)

Anzeige

euro_tour_german_open_2015_kozoom

Wo ist das Kommentarfeld?

Haben wir abgeschaltet. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass aus den Kommentaren direkt auf der Website selten ein Gespräch entsteht, da man nicht mitbekommt, wenn auf den Kommentar geantwortet wurde. Also: Wenn Du uns Feedback zu unseren Beiträgen geben willst (worüber wir uns sehr freuen), dann schreib uns entweder eine Mail oder teile den Beitrag auf Facebook, Twitter oder sonstwo und markiere uns, damit wir das mitbekommen. Dann können wir uns dort unterhalten, wo sich Leute eben heute unterhalten. Und nicht in unserem verödeten Kommentarbereich. Danke!