WCOP Tag 3: USA und Großbritannien legen los

Der dritte Tag des World Cup of Pool in Milton Keynes hatte wieder einiges zu bieten. In den letzten vier Erstrundenpartien setzten sich die Philippinen, das Vokuhila-Duo aus den USA und zwei britische Teams durch. Die Damen-Duos aus Großbritannien und Belarus mussten die Segel streichen. Mit den Niederlanden und der Slowakei stehen zwei Teams bereits im Viertelfinale.

Zum Auftakt des Tages bekam es das britische Duo als Kelly und Allison Fisher mit den Philippinen zu tun. Roberto Gomez und Jeffrey de Luna spielten dabei vor allem ihre Vorteile beim Break aus und überzeugten auch sonst mit sicherem Spiel. Mit 7:3 ging es in die zweite Runde. Ähnlich souverän startete das US-amerikanische Duo aus Skyler Woodward und Billy Thorpe. Die beiden zeigten neben modischen Frisuren auch hochwertiges Pool und bezwangen die Australier Justin Sajich and Ivan Li mit 7:2.

Die beiden verbliebenen britischen Teams durften dann am Abend ran. Beide konnten sich durchsetzen, hatten aber hart zu kämpfen. Dem kurzfristig berufenen Team C mit Darren Appleton und Karl Boyes war die fehlende Spielpraxis anzumerken. Mit Ach und Krach retteten die Champions von 2014 gegen die Südafrikaner Richard Halliday und JJ Faul ein 7:5 ins Ziel. Team A mit Jayson Shaw und Chris Melling wurde danach von Margarita Fefilova and Yana Halliday ordentlich in die Bredouille gebracht. Bei 4:3-Führung unterlief den den Belarussinnen dann aber ein leichter und letztlich entscheidender Fehler und die Briten zogen durch zum 7:4-Erfolg.

Auch zwei Achtelfinals wurden am Dienstag bereits absolviert. Dabei zeigten die Niederlande die bis dato beste Leistung des Turniers und besiegten Finnland klar mit 7:1. Niels Feijen und Marc Bijsterbosch räumten insgesamt sechsmal den ganzen Tisch ab, verbuchten drei An/Aus und ließen Petri Makkonen und dem strauchelnden Casper Matikainen so keine Chance. Im zweiten Achtelfinale gab es dann den ersten Hill-Hill-Thriller des Turniers. Dabei setzten sich die Slowaken Jabub Koniar und Jaroslav Polách nach 1:4-Rückstand gegen die tschechischen Nachbarn Petr Urban und Michal Gavenciak durch.

Die Ergebnisse in der Übersicht:
1. Runde:
Philippinen 7-3 Großbritannien B
USA 7-2 Australien
Großbritannien C 7-5 Südafrika
Großbritannien A 7-4 Belarus
2. Runde:
Finnland 1-7 Niederlande
Slowakei 7-6 Tschechien
Den Turnierbaum gibt es hier.

Heute geht es in Milton Keynes mit den verbleibenden sechs Achtelfinalpartien weiter. Auch das deutsche Team mit Joshua Filler und Christoph Reintjes ist im Einsatz. Am Nachmittag geht es gegen Kuwait. Alle Matches gibt es live bei  DAZN!

Text: Sixpockets

Fotos: Taka Wu/Matchroom Multi Sport

 

Wo ist das Kommentarfeld?

Haben wir abgeschaltet. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass aus den Kommentaren direkt auf der Website selten ein Gespräch entsteht, da man nicht mitbekommt, wenn auf den Kommentar geantwortet wurde. Also: Wenn Du uns Feedback zu unseren Beiträgen geben willst (worüber wir uns sehr freuen), dann schreib uns entweder eine Mail oder teile den Beitrag auf Facebook, Twitter oder sonstwo und markiere uns, damit wir das mitbekommen. Dann können wir uns dort unterhalten, wo sich Leute eben heute unterhalten. Und nicht in unserem verödeten Kommentarbereich. Danke!