International

Filler wird Dritter bei Van Boenings Premier-League-Triumph

Shane van Boening hat sein beeindruckendes Jahr 2024 mit dem nächsten Major-Titel fortgesetzt. Der US-Amerikaner setzte sich nach acht Tagen Pool auf Topniveau in der Matchroom Premier League durch und sicherte sich die 20.000$ Siegprämie durch ein 7:4 im Finale gegen Ko Pin-Yi. Auf dem dritten Platz landeten Joshua Filler und Ko Ping-Chung. Nach sieben Tagen mit insgesamt 29 Gruppenspielen hatte Ko Ping-Chung das Ranking mit 21 Siegen bei acht Niederlagen angeführt. Joshua Filler folgte mit einer Bilanz von 20:9 vor Ko Pin-Yi. Dahinter sicherte sich SVB punktgleich mit Fedor Gorst gerade noch so den letzten Halbfinalplatz. Dort spielte Van Boening dann aber groß auf und ließ Ko Ping-Chung beim 7:3 ebenso kaum eine Chance wie dessen Bruder Pin-Yi Joshua Filler im zweiten Halbfinale. Im Endspiel setzte sich SVB dann mit 7:4 durch. Aufzeichnungen aller Matches gibt es auf den Youtube-Kanälen von Matchroom Pool und Matchroom Multi Sport. Die Ergebnisse zum Nachlesen finden sich hier. Text: Sixpockets Bilder: Matchroom

International

Banks-, One Pocket- und All-Around-Champion: SVB dominiert die US Open

Shane van Boening hat beim US-Open-Vierteiler in Las Vegas eindrucksvoll abgeräumt. Nachdem er bereits im 10-Ball den Titel geholt hatte, ließ SVB auch im Bank Pool und im One Pocket der Konkurrenz keine Chance und sicherte sich damit neben zwei weiteren Einzeltiteln auch den des All-Around-Champions. Insgesamt sackte der US-Amerikaner dabei über 25.000$ Preisgeld ein. Van Boening blieb in beiden Events unbesiegt und marschierte mit großer Souveränität zum Triumph. Im Banks-Finale setzte SVB sich gegen Lee van Corteza durch, der im All-Around-Modus am Ende Zweiter wurde. Im One-Pocket-Finale musste Van Boening gegen Roland Garcia von den Philippinen ran und sicherte sich mit einem 5:2-Erfolg den nächsten Titel. Aufzeichnungen diverser Matches gibt es bei Post-Up auf Youtube. Als nächstes Highlight steht in dieser Woche die Premier League Pool von Matchroom an.

Anzeige
International

US-Open-Titel im 10-Ball und 8-Ball für SVB und Zielinski

Shane van Boening und Wiktor Zieliński haben sich in den hochkarätig besetzten 64er-Feldern der US Open 10-Ball und 8-Ball Championships die Titel gesichert. SVB besiegte im 10-Ball-Finale Vitaly Patsura mit 13:7, Zieliński behielt im 8-Ball-Endspiel mit 11:9 die Oberhand gegen Francisco Sanchez-Ruiz. Joshua Filler landete direkt dahinter auf dem dritten Rang, im 10-Ball wurde der „Killer“ Sechster. Für Van Boening war es bereits der fünfte US-Open-10-Ball-Titel. Damit hat er hier nun genauso oft gewonnen wie im 9-Ball. „The South Dakota Kid“ marschierte problemlos über die Gewinnerseite ins Finale und ließ dort auch Patsura beim 13:7 keine Chance. Im 8-Ball dominierten derweil die Europäer. Filler nahm nach einer Niederlage gegen FSR zunächst Albin Ouschan und dann Lee van Corteza raus, musste sich dann im Spiel um den Finaleinzug aber Zieliński mit 3:8 geschlagen geben. Der Pole hatte dann das Momentum auf seiner Seite und bezwang Sanchez-Ruiz in einem hochklassigen Finale mit 11:9. Aufzeichnungen diverser Matches gibt es bei Post-Up auf Youtube. Weiter geht es vor Ort morgen mir den US Open Bank Pool Championship, gefolgt von […]

International

Chieh-Yu Chou triumphiert beim ersten PBS Women’s 9-Ball Showdown

Chieh-Yu Chou hat in Las Vegas ihren zweiten Titel binnen weniger Tage gewonnen. Nachdem sie an der Seite von Chang Jung-Lin bei den Apex Mixed Doubles erfolgreich war, triumphierte die amtierende 9-Ball-Weltmeisterin nun auch beim erstmals ausgetragenen PBS Women’s 9-Ball Showdown. Im Finale siegte die Taiwanesin mit 1:4, 4:0 und 4:2 gegen Kristina Tkach. Auf dem dritten Platz landeten Jasmin Ouschan und Wei Tuz-Chien. Die einzige deutsche Teilnehmerin Pia Filler blieb in der Gruppenphase sieglos und verpasste die Endrunde. Chou startete mit einer Niederlage gegen Margarita Fefilova denkbar schlecht ins Turnier, qualifizierte sich dann aber mit Siegen über Pia Filler und Hung Meng-Hsia doch noch für die Enrunde. Dort drehte die 37-Jährige dann auf und besiegte Chezka Centeno und Jasmin Ouschan jeweils glatt in zwei Sätzen. Tkach hatte sich mit Erfolgen gegen Siming Chen und Wei Tzu-Chien ins Endspiel vorgearbeitet. Dort erwischte die Russin den besseren Start, doch Chou schaffte das Coemback und sicherte sich so die Siegprämie von $35,000. Eine Aufzeichnung vom Finale und Videos vieler anderer Partien gibt es kostenfrei auf Youtube bei ProBilliardTV. […]

International

Carlo Biado ist 10-Ball-Weltmeister!

Carlo Biado hat sich in Las Vegas zum 10-Ball-Weltmeister gekrönt und damit seinen zweiten WM-Titel nach dem Triumph im 9-Ball 2017 gewonnen! Der „Black Tiger“ setzte sich im Endspiel in vier Sätzen mit 4:1, 3:4, 4:2 und 4:1 gegen Naoyuki Oi aus Japan durch und sicherte sich die stattliche Siegprämie von 75.000 $. Auf dem dritten Platz landeten Fedor Gorst und Denis Grabe. Die vier deutschen Teilnehmer hatten die Endrunde allesamt verpasst. Biado, der schon im Vorfeld der WM bei den Las Vegas Open bis ins Endspiel gekommen war und dort seinem Landsmann Lee van Corteza unterlag, spielte in der K.O.-Phase zu groß auf. Zunächst ließ der 40-Jährige im Achtelfinale Chang-Jung-Lin beim klaren 3:0 keine Chance. Im Viertelfinale wurde es dann zum einzigen Mal eng, Biado behielt aber im Decider gegen Ko Ping-Chung mit 4:1 die Oberhand, ehe er sich gegen Fedor Gorst und letztlich Oi jeweils mit 3:1 durchsetzte. Aus deutscher Sicht verlief die WM enttäuschend. Topfavorit Joshua Filler verabschiedete sich nach Niederlagen gegen Alex Pagulayan und Ruben Bautista sensationell sieglos aus Las Vegas. […]

International

Chou und Chang sind die ersten Apex Mix Doubles Champions!

Das taiwanische Duo aus Chieh Yu Chou und Jung Lin Chang hat sich bei der Premiere der Apex Mix Doubles in Las Vegas den Titel gesichert! Im Finale des Einladungsevents mit acht Teams setzten die beiden sich mit 4:2 und 4:1 gegen Kelly Fisher und Alex Kazakis durch. Das deutsche KillerFillers-Paar aus Pia Joshua sowie Tyler Styer und Margaret Fefilova Styer landeten auf dem dritten Rang. Filler/Filler setzten sich zum Auftakt in zwei Sätzen gegen Kristina Tkach und Fedor Gorst durch, mussten sich dann im Halbfinale aber Chou und Chang auch klar geschlagen geben. Die späteren Champions hatten ihr Turnier mit einem knappen Erfolg gegen die österreichischen Ouschan-Geschwister begonnen. Fisher und Kazakis gewannen zunächst in einem dramatischen Shootout gegen Ko Pin-Yi und Wei Tzu-Chien und ließen dann das Styer-Paar abblitzen, das zuvor Shane van Boening und Allison Fisher eliminiert hatte. Aufzeichnungen der Partien gibt es kostenfrei bei ProBilliardTV. Weiter geht es in Las Vegas mit dem PBS Women’s 9-Ball Showdown und die 10-Ball-WM der Männer.

Anzeige
International

Filipino-Doppelpack: Centeno & Corteza triumphieren bei den Las Vegas Open

Die Philippinen haben ihr Standing als absolute Topnation im Pool einmal mehr untermauert. Beim ersten Turnier der diesjährigen Predator Pro Billiards Series in Las Vegas hießen die Champions am Ende Chezka Centeno und Lee van Corteza. Centeno setzte sich im Endspiel in zwei Sätzen gegen Siming Chen aus China durch, während Corteza im philippinischen Duell gegen Carlo Biado ebenfalls in zwei Sätzen die Oberhand behielt. Aus deutscher Sicht scheiterten Joshua und Pia Filler jeweils bereits in der ersten K.O.-Runde. Chezka Centeno verdiente sich ihren zweiten großen Titel nach der 10-Ball-WM im Vorjahr redlich. Mit Jasmin Ouschan, Allison Fisher, Chieh-Yu Chou und Seo Seoa räumte „The Flash“ auf dem Weg ins Finale schon die halbe Weltelite aus dem Weg. Dort ließ sie sich dann auch von der chinesischen Topspielerin Chen nicht aufhalten. Beim 10-Ball im Satzmodus entschied Centeno sowohl den ersten als auch den zweiten Durchgang jeweils mit 4:2 für sich. Pia Filler musste sich in der ersten K.O-Runde Chieh-Yu Chou in drei Sätzen geschlagen geben, die zweite deutsche Starterin Yvonne Ullmann-Hybler kam nicht in die […]

International

Die ersten sechs Spieler für das World Pool Masters in Deutschland stehen fest!

Die Spannung steigt, das Teilnehmerfeld füllt sich und bald beginnt in Deutschland ein neues Billardzeitalter! Die Halle 39 in Hildesheim wird vom 25. bis 28. April 2024 zum Nabel der Poolwelt. 16 Topspieler aus der ganzen Welt treten erstmalig bei den World Pool Masters in Deutschland an und garantieren Billardsport der Extraklasse, Spannung und Emotionen. Neben Titelverteidiger Ko Pin-Yi stehen nun auch die nächsten fünf Spieler fest, die dieses Jahr um den Titel des World Pool Masters Champions konkurrieren. Mit Hanoi-Open-Champion Jayson „Eagle Eye“ Shaw, dem mehrfachen Weltmeister Albin Ouschan und der Nummer Eins der WNT-Weltrangliste Francisco Sánchez Ruíz sind bereits drei Mitglieder des siegreichen europäischen Mosconi-Cup-Teams an Bord. Dazu kommen mit Shane „The South Dakota Kid“ van Boening und Fedor „The Ghost“ Gorst zwei US-Stars, die beim letzten Mosconi Cup ebenfalls Ihre Farben vertreten haben. Weitere Spieler werden in den nächsten Wochen angekündigt. Albin Ouschan blickt mit großer Vorfreude auf die bevorstehenden World Pool Masters: „Ich freue mich, wieder bei den World Pool Masters dabei zu sein. Events wie dieses sind sehr wichtig für […]

Euro-Tour

Filler gewinnt deutsches Finale der Women’s Eurotour in Tallinn

Die deutschen Damen haben beim ersten Stopp der Women’s Eurotour 2024 in Tallinn einen fulminanten Auftritt hingelegt. Gleich vier Spielerinnen erreichten das Viertelfinale, wenig später stand dann die Finalpaarung zwischen Pia Filler und Ina Kaplan fest. Filler setzte sich mit 7:5 durch, feierte damit ihren zweiten Erfolg auf der Tour und kletterte zeitgleich auf Platz eins des Eurotour-Rankings. Von sechs deutschen Spielerinnen in der Endrunde der letzten 32 mussten sich einzig Kim Witzel und Veronika Ivanovskaia schon vor dem Viertelfinale verabschieden. In der Runde de letzten Acht erwischte es dann auch Tina Vogelmann, die mit 2:7 gegen Oliwia Zalewska unterlag und Melanie Süßenguth, die im deutschen Duell mit Filler beim 4:7 den Kürzeren zog. Filler ließ im Halbfinale ein 7:3 gegen Zalewska folgen, Kaplan bezwang Monia Margeta aus Schweden mit 7:4. Im Endspiel ging es dann zunächst hin und her bis zum 4:4. Ein misslungenes Break von Kaplan bot dann Filler die Chance, erstmals wegzuziehen und diese nutzte die 25-Jährige auch gleich, um das 6:4 zu ergattern. Kaplan verkürzte anschließend nochmal, konnte beim Stande von […]

Euro-Tour

Eurotour Tallinn: Youngster Vogel erst im Finale von Maciol gestoppt

Deutschlands Nachwuchshoffnung Felix Vogel hat bei der Eurotour in Tallinn sensationell das Finale erreicht. Mit seinen 16 Jahren wurde der Marburger zum jüngsten Endspielteilnehmer in der langen Geschichte der Eurotour. Dort unterlag er dann knapp mit 7:9 gegen den Polen Daniel Maciol. Auf dem dritten Rang landeten dessen Landsmann Radoslaw Babica und der Spanier José Alberto Delgado. Mit Stefan Kasper und Juri Pisklov hatten es zwei weitere Deutsche ins Achtelfinale geschafft. Vogel hatte sind ohne Niederlage über die Gewinnerrunde ins Einfach-K.O. der letzten 32 gespielt. Dort setzte er sich dann zunächst deutlich gegen den Kroaten Roberto Bartol und den Norweger Ole Kristian Rudshavn durch, ehe es im Viertelfinale gegen den Portugiesen João Grilo richtig spannend wurde und Vogel sich erst im Decider durchsetzte. Im Halbfinale ließ der Deutsche dann dem routinierten Babica beim 9:4 keine Chance. Maciol setzte sich auf der anderen Seite gegen Yuma Dörner, Mark Mägi, Niels Feijen und Delgado durch. Im Finale startete der deutsche Youngster stark und ging mit 4:1 und 6:4 in Führung. Zwei erfolglose Breaks waren dann letztlich aber […]