Euro-Tour

Eurotour: Zieliński und Khodjaeva gewinnen in Treviso

Im italienischen Treviso wurde an diesem Wochenende der letzte Stopp der Eurotour im Jahr 2021 absolviert. Im offenen Feld setzte sich der Pole Wiktor Zieliński mit Finale mit 9:4 gegen Mats Schjetne aus Norwegen durch. Bei den Damen gewann Kamila Khodjaeva aus Belgien ihren ersten Eurotour-Titel durch ein 7:6 gegen die türkische Europameisterin Eylül Kibaroğlu. Für den 20-jährigen Zieliński war es bereits der zweite Eurotour-Triumph. Schon 2017 hatte der Pole in Treviso gewonnen und war damit zum jüngsten Eurotour-Champion der Geschichte geworden. Im Endspiel ließ er dem Überraschungsfinalisten aus Norwegen keine Chance. Damit krönte Zieliński einen sensationellen Run. Nach einer Niederlage im allerersten Match gewann der Youngster zehn Matches in Serie, um sich den Titel zu sichern. Auf dem dritten Rang landeten die beiden Spanier David Alcaide und Francisco Sanchez-Ruiz. Mit Moritz Neuhausen und Tobias Bongers landeten die beiden besten deutschen Teilnehmer auf dem neunten Rang. Thorsten Hohmann war bereits in der ersten K.O.-Runde gescheitert. Bei den Damen setzte sich Khodjaeva in einem dramatischen Finale hauchdünn durch. Kibaroğlu hatte durch ein Golden Break die 6:5-Führung […]

Euro-Tour

Letzter Eurotour-Stopp des Jahres: Treviso Open 2021

Im italienischen Treviso ist heute das letzte Eurotour-Event des Jahres 2021 gestartet. 181 Spieler haben gemeldet und kämpfen in den nächsten Tagen um die Krone. Das Damen-Event startet am Samstag mit einem Feld von 51 Spielerinnen. Sämtliche Matches gibt es live bei Kozoom, alle Infos und Ansetzungen bei der EPBF. Im offenen Feld ist einmal mehr fast die gesamte europäische Elite am Start. Spannend wird es auch im Kampf um das Gesamtranking der Eurotour. Dort liegt der Spanier Francisco Sanchez-Ruiz nach seinen letzten beiden Triumphen in Laško und Antalya mit 2580 Zählern vor Deutschlands fischgebackenem 9-Ball-Europameister Joshua Filler (2390) und dem Österreicher Mario He (2305). Im Gesamtranking der Damen führt aktuell die Polin Oliwia Zalewska (2310 Punkte), die zuletzt in Antalya ihren Titel verteidigen konnte. Krsitina Tkach (2180) aus Russland lauert auf Rang zwei vor der Slowenin Ana Gradišnik (2100). Beste Deutsche ist aktuell Pia Filler (1875) auf Platz vier. Mit den Eurotour-Events fällt der Startschuss zur heißen Schlussphase des Billardjahres. In Treviso steht anschließend noch die EM der Senioren & Ladies an, bevor ab […]

Anzeige
EM

Pool-EM: Ein kompletter Medaillensatz am Schlusstag

Am letzten Tag der Pool-Billard Europameisterschaft im türkischen Antalya gab es für die deutsche Delegation nochmals einen kompletten Medaillensatz! Gold holte im 9-Ball der Herren Joshua Filler. Wie gestern berichtet, war er der letzte Deutsche im Viertelfinale und in diesem setzte er sich hauchdünn mit 9:8 gegen den Niederländer Niels Feijen durch. Nachdem der ehemalige Weltmeister dann noch ein 9:6 über den Polen Sebastian Batkowski folgen ließ, stand er im Finale und traf dort auf den Bosnier Sanjin Pehlivanovic. Das Endspiel gestaltete sich zum Schluss wie ein Krimi. Pehlivanovic sah bei 8:7-Führung schon wie der sichere Sieger aus und jubelte schon ein wenig, bevor er die letzte Neun anging. Zum eigenen Entsetzen verschoss er diesen leichten Ball jedoch und Filler ließ sich die Chance freilich nicht nehmen und glich aus. Auch im letzten Rack hatte der Deutsche letztlich das bessere Ende für sich und durfte sich am letzten EM-Tag doch noch über eine Goldmedaille freuen. Bei den Damen waren gleich vier Deutsche Sportlerinnen im Viertelfinale vertreten. Tina Vogelmann unterlag hier gegen die Belarussin Margaret Fefilova […]

EM

Pool-EM 8-Ball: Filler holt Bronze für Deutschland, Menn gewinnt Silber

Joshua Filler hat dem deutschen National-Team die nächste Medaille gesichert. Im 8-Ball-Wettbewerb musste sich der „Killer“ erst im Halbfinale Fedor Gorst knapp mit 6:8 geschlagen geben und konnte so Bronze gewinnen. Im Endspiel setzte sich wenig später der Österreicher Mario He mit 8:5 gegen Gorst durch und verwehrte dem Russen eine dritte Goldmedaille bei dieser EM. Ralf Souquet landete als zweitbester Deutscher auf Rang 17. Bei den Damen ging Gold nach Polen. Oliwia Zalewska besiegte im Endspiel Margarita Fefilova aus Belarus mit 6:2. Die vier deutschen Teilnehmerinnen Tina Vogelmann, Veronika Ivanovskaia, Pia Filler und Ina Kaplan scheiterten allesamt im Achtelfinale. An Dramatik nicht zu überbieten war das Finale in der Rollstuhl-Division. Henrik Larson aus Schweden lag nach Gold im 8-Ball auf der Jagd nach einem zweiten Titel im Endspiel gegen Jouni Tahti bereits mit 0:4 zurück, ehe der Finne plötzlich eine Chance nach der anderen ausließ und Larson ein fulminantes Comeback mit einem 5:4-Sieg krönte. Bei der U23 konnte Luca Menn die nächste Medaille für Deutschland gewinnen. Nach einem starken 8:2-Halbfinalerfolg gegen den Finalisten der […]

EM

EM: Russland holt zweimal Team-Gold, Silber und Bronze für Deutschland

Der heutigen Tag bei den Pool-Billard-Europameisterschaften stand ganz im Zeichen der beiden Team-Wettbewerbe und dabei räumten unseren Athletinnen und Athleten mit zwei Medaillen mächtig ab. Das Damen-Duo hatte bekanntlich zum Auftakt gegen die Schwedinnen im Shoot-Out verloren. Dank der Siege über Finnland, die Niederlande und die Türkei spielte man sich dann aber doch noch ins Halbfinale. Mittlerweile schickte man Veronika Ivanovskaia (Bild) und Ina Kaplan ins Rennen, denen dann auch im Semifinale ein sicherer 2:0-Erfolg gegen Schweden gelang. Nun standen die beiden also im Finale und mussten gegen das russische Duo mit Kristina Tkach und Aleksandra Guleikova ran. Ivanovskaia spielte gegen Tkach und war zu Beginn mit 3:1 im 8-Ball voraus. Dann aber wendete sich das Blatt und die Russin zog mit einem 6:3 noch an Ivanovskaia vorbei. Parallel musste also Ina Kaplan unbedingt gewinnen, verschoss bei 2:3-Rückstand aber eine wichtige Neun. Statt 3:3 stand es somit 2:4 und Guleikova spielte daraufhin wie aus einem Guss und erhöhte schnell auf 2:6. Kaplan kämpfe sich aber zurück ins Match und als man bei 4:6 dann dachte, […]

DM

DM schließt mit acht Titelträger*innen seine Pforten

Am letzten Tag der Deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen wurden nochmals acht neue Titelträger*innen ermittelt. Mit einer großen Sensation begann der heutige Tag, denn im Snooker der Herren setzte sich mit dem aktuellen U18-Meister Alexander Widau ein Nachwuchsspieler durch. Der Sieg des Hannoveraners war dabei keineswegs unverdient, schlug er doch im Finale mit dem Heilbronner Soner Sari einen der erfahrensten deutschen Snookerspieler. Widau übernahm im Finale sofort das Kommando und eroberte sich den ersten Frame. Nach dem Ausgleich ließ er sich auch nicht aus der Ruhe bringen und verdiente sich die nächsten beiden Frames zum 3:1 mit sehr gutem Lochspiel. Sari gelang dann zwar wieder der Anschluss, doch konnte er im viertem Frame nichts mehr hinzusetzen. Mit der gelochten Gelben fixierte Alexander Widau seinen Sieg und durfte danach die Arme zum Zeichen des Sieges in die Höhe strecken. Die dritten Plätze gingen in diesem Jahr an Michael Schnabel (TSG Heilbronn) und Nachwuchsspieler Loris Lehmann vom BC Break Lübeck. Im Pool-Billard wurden die Wettkämpfe mit dem 9-Ball abgeschlossen. Neuer Deutscher Meister bei den Herren wurde Sebastian […]

Anzeige
EM

Pool-EM: Ralf Souquet gewinnt Bronze im 10-Ball

Nächster großer Erfolg für die deutsche Delegation bei den diesjährigen Pool-Billard Europameisterschaften in Antalya/Türkei. Routinier Ralf Souquet hat heute noch einmal ganz groß aufgespielt und sich dabei bis in die Vorschlussrunde gekämpft. Lohn des ganzen war dann die gewonnene Bronzemedaille. Souquets Siegeszug begann mit einem deutlichen 8:3-Achtelfinalerfolg gegen den Finnen Kim Laaksonen, dem er ein glasklares und überlegenes 8:1 gegen den Polen Mariusz Skoneczny folgen ließ. Somit war also das Edelmetall gesichert und es ging gegen den ehemaligen Junioren-Weltmeister Daniel Maciol, der zuvor übrigens Roman Hybler (BSV Fürstenfeldbruck) aus dem Wettbewerb befördert hatte. Souquet hielt das Geschehen zu Beginn des Halbfinals völlig ausgeglichen, ehe sich der junge Pole Spiel um Spiel absetzen konnte. Unter dem Strich steht zwar eine 3:8-Niederlage, aber für Souquet die Gewissheit, auch mit über fünfzig Jahren noch mit der europäischen Elite Stand halten zu können. Ein tolles Team-Ergebnis erzielten parallel die Damen im 10-Ball. Mit Tina Vogelmann, Ina Kaplan und Veronika Ivanovskaia waren wie berichtet drei Sportlerinnen ins Achtelfinale eingezogen. In diesem traf Vogelmann auf die Belarussin Margaret Fefilova, gegen die […]

DM

DM 8-Ball: Heidorn und Stateczny holen ihr zweites Gold

Bei den Deutschen Billardmeisterschaften in Bad Wildungen wurden am heutigen Donnerstag gleich fünf neue Deutsche Meisterinnen und Meister gekürt. Dabei gelang es im Pool-Billard Birgit Heidorn, sich bereits den zweiten Titel in diesen Tagen zu sichern. Auch Diana Stateczny (BC Herne-Stamm) sicherte sich nach Gold im Snooker nun auch einen Titel im Pool-Billard. Im 8-Ball-Finale der Ladies behielt die Hannoveranerin Heidorn trotz 0:2-Rückstand gegen Favoritin Karin Michl (Fortuna Straubing) die Oberhand. Michl hatte zuvor in den Viertel- und Halbfinals jeweils mit zwei 5:0-Siegen vollauf überzeugt, konnte diese Form aber nicht ins Endspiel transportieren. Die Bronzemedaillen gingen derweil an Monika Jarecki (BC Queue Hamburg) und die Düsseldorferin Melanie Brüsseler. Bei den Altersgenossen der Senioren krönte sich parallel Markus Kamuf zum neuen Deutschen Meister. Der Kurpfälzer und der Münchner Harald Stolka lieferten sich ein Finale auf hohem Niveau und zusätzlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Kamuf war seinem Gegner aber stets ein Spiel voraus und konnte bei 6:5-Zwischenstand dann final den Sack zumachen. Ralf Wack vom PBC Joker Altstadt und Reiner Wirsbitzki (PBC Berrenrath) gaben in ihren jeweiligen Halbfinals gegen […]

EM

European Championships: Ina Kaplan und Fedor Gorst holen 14.1-Gold

Bei den European Championships in Antalya sind heute die 14.1-Wettbewerbe zu Ende gegangen. Und gleich zum Auftakt gab es das erste Gold für Deutschland! Ina Kaplan setzte sich im Finale knapp mit 75:69 gegen Amalia Matas aus Spanien durch.  Bei den Herren siegte der Russe Fedor Gorst. Der ehemalige 9-Ball-Weltmeister bezwang im Endspiel Marc Bijsterbosch aus den Niederlanden klar mit 125:11. Kaplans Gold war nicht das einzige Edelmetall für die deutschen Damen. Tina Vogelmann gewann nach einer Niederlage gegen Kaplan im deutschen Halbfinale Bronze. Der fünfte Platz von Veronika Ivanovskaia rundete das tolle Resultat der deutschen Damen ab. Im Herrenfeld ließ Gorst trotz namhafter Konkurrenz nichts anbrennen. Der 21-Jährige musste im gesamten Turnierverlauf kein einziges enges Match überstehen und raste ungeschlagen zum Titel. Im Finale setzte sich Gorst mit einer 77 schnell ab und machte den Sack wenig später zu. Bronze ging an Roman Hybler und Dimitri Jungo. Bester Deutscher wurde Luca Menn auf Rang neun. Am Mittwoch geht es in Antalya weiter mit den 10-Ball-Wettbewerben. Einen Livestream gibt es bei Kozoom, die Resultate auf […]

DM

DM 10-Ball: Juri Pisklov holt Gold in seiner Heimatstadt

Am heutigen Dienstag feiert die Stadt Bad Wildungen etwas ganz Besonderes. Zum ersten Mal in der nunmehr 16-jährigen Geschichte der Deutschen Billardmeisterschaften konnte ein Sohn der Stadt die Goldmedaille gewinnen. Zwar spielt Juri Pisklov mittlerweile für die SG Johannesberg-Fulda in der zweiten Bundesliga, doch ist er in der nordhessischen Kur-Metropole beheimatet. Vor zahlreichen Fans spielte er heute den ganzen Tag wie aus einem Guss und krönte sich durch ein 8:3 gegen Sebastian Ludwig (PBC Joker Altstadt) zum neuen Deutschen Meister. Die großartige Form Pisklovs bekam im Halbfinale auch Tobias Bongers vom PBC Schwerte zu spüren, der sich mit 5:8 geschlagen geben musste. In einem vereinsinternen Semifinale konnte sich zudem Ludwig gegen Sebastian Staab durchsetzen und verwies diesen damit auf den Bronzerang. Eine kleine Überraschung gelang bei den Damen derweil Kim Witzel. Die Oberhausenerin spielte zwar den ganzen Tag sehr starkes Pool, doch ihre Finalwidersacherin Diana Stateczny vom BC Herne-Stamm hatte mit Vivien Schade (BC Queue Hamburg) und Yvonne Ullmann-Hybler aus München zwei Hochkaräterinnen aus dem Weg geräumt und war daher leichte Favoritin. Doch im Finale […]