International

Zum zweiten Mal nach 2016: Albin Ouschan ist 9-Ball-Weltmeister!

Albin Ouschan heißt der Sieger der World Pool Championship 2021! Der Österreicher bezwingt in einem packenden Finale Omar Al-Shaheen aus Kuwait mit 13:9 und setzt sich damit zum zweiten Mal nach 2016 die Krone auf. Nach Earl Strickland, Fong-Pang Chao, Johnny Archer und Thorsten Hohmann ist Ouschan der fünfte Spieler, der das prestigeträchtigste Pool-Event der Welt mehr als einmal gewinnen kann. Der Österreicher erwischte im Finale einen brillanten Start und legte vor einigen Zuschauern in der Marshall-Arena von Milton Keynes gleich mit drei Break and Runs los. Erst nach der ersten Werbepause durfte Omar Al-Shaheen seinen ersten Stoß machen, fand dann aber auch gleich gut ins Match. Der Überraschungsfinalist dieser WM gestaltete das Match fortan offen, es ging ständig hin und her. Der Kuwaiter hatte dann bei 9:7-Führung sogar eine gute Chance, davonzuziehen, doch Ouschan befreite sich mit einem starken Jump aus der Not, holte sich das Rack noch und ließ anschließend nichts mehr anbrennen. Mit weiteren drei An-Aus stürmte der 30-Jährige zum 12:9 und versenkte wenig später die entscheidende Neun zum Sieg. Zuvor hatte […]

International

9-Ball-WM Tag 4: Favoritensiege und Überraschungen: Das Halbfinale steht!

128 Spieler sind am Sonntag in die Matchroom World Pool Championship 2021 gestartet. Vier sind noch übrig und spielen an diesem Donnerstag um den prestigeträchtigsten Titel der Billardwelt. An einem an Spannung kaum zu überbietenden vierten Tag standen in Milton Keynes das Achtel- und Viertelfinale auf dem Programm. Übrig geblieben sind in der oberen Hälfte des Tableaus mit Ex-Weltmeister Albin Ouschan und dem zweifachen World-Pool-Masters-Sieger David Alcaide zwei Stars, die von vornherein zum Kreis der Titelanwärter zählten. Im unteren Teil des Spielplans gab es derweil etliche Überraschungen. Die Halbfinalisten sind Olivér Szolnoki aus Ungarn und Omar Al-Shaheen aus Kuwait. 2018-Champion Ouschan musste in der Runde der letzten 16 zunächst gegen den Polen Mieszko Fortuński ran und konnte sich in einem umkämpften Match mit 11:8 behaupten. Im Viertelfinale kam es zum Duell mit Skyler Woodward, der seinerseits zuvor Roberto Gomez ausgeschaltet hatte. Bis zum 5:5 war die Partie ausgeglichen und es ging und her. Doch dann schaltete der Österreicher einen Gang hoch, gewann sechs Racks in Serie und zog so ins Halbfinale ein. Dort geht es […]

Anzeige