News

Billardwelt trauert um Waldemar Markert

(Quelle: Deutsche Billard Union) Völlig unerwartet verstarb am Dienstag, den 26. April, Waldemar Markert in seiner Heimatstadt Aschaffenburg. Der international hoch geschätzte Ausnahmesportler erlitt einen Herzinfarkt. Mit Markert verliert der Deutsche Billardsport eine herausragende Persönlichkeit, die besonders im menschlichen Bereich Akzente setzte. In seiner sportlichen Laufbahn brachte es der beliebte Billardsportler auf zahlreiche Deutsche- und Europameistertitel. Besonders in seiner Spezialdisziplin 14/1-endlos war „Waldi“ in den 80iger Jahren das Maß aller Dinge in Europa. Dank seiner Einzelerfolge wurde er seinerzeit zum 14.1-Bundestrainer berufen. Auch im 8-Ball und 9-Ball war Markert ein gleichfalls geachteter und gefürchteter Spielpartner, der im Konzert der Großen immer eine gute Rolle spielte und auch bei Weltturnieren beachtliche Erfolge erzielten konnte. Unvergessen wird der Billardszene der 13:12-Erfolg von Markert gegen Efren Reyes Anfang der 90-ger in Las Vegas bleiben.