News

DBU Rollstuhlfahrer besiegen ÖPBV Auswahl!

09.06.2015 – (Quelle: Deutsche Billard Union, Bilder: Michael Moyses) Am vergangenen Wochenende fand beim PBC Passau ein Rollstuhlfahrer-Vergleichskampf zwischen der DBU und dem ÖPBV statt. Schirmherr Oberbürgermeister Jürgen Dupper von Passau eröffnete mit dem ersten Anstos das erstmals veranstaltete Kräftemessen zwischen der deutschen und der österreichischen Rollstuhlelite. Auch das regionale Fernsehen fand Interesse an dieser Veranstaltung und lieferte einen TV-Bericht an die Öffentlichkeit. Der relativ deutliche 7:3 Endstand war bezeichnend für den Verlauf zwischen den DBU- und den ÖPBV-Rollstuhlfahrern. Bei tropischen Temperaturen entwickelte sich insgesamt eine wahre Hitzeschlacht, die nicht nur den Billardsportlern sondern auch den Organisatoren Michael Moyses vom 1. PBC Passau sowie der österreichischen Behindertensportreferentin Sabine Postl aus Klagenfurt alles abverlangte. Der PBC Passau sorgte für das leibliche Wohl aller Gäste, die zu diesem außergewöhnlichen Event angereist waren. Ungeschlagen und erfolgreichster Punktelieferant der deutschen Vertretung wurde der Rudertinger EM-Teilnehmer Manfred Gattinger. Die Veranstaltung war vielleicht der gelungene Auftakt einer neuen Turnierserie der Rolli-Billardkünstler. Im Klublokal „Café Alibi“ wurden zunächst jeweils Doppel im 8-Ball und 9-Ball ausgetragen. Tankred „Tai“ Volkmer/Peter Rupprecht verloren das erste […]

EM

European Championships 2015 – Men, Women & WheelChair

Am Sonntag, den 12. April beginnen in Vale do Lobo/Portugal die diesjährigen Pool Billard Europameisterschaften der Damen, Herren und Rollstuhlfahrer. Bis zum 22. April 2015 werden in Portugal die Europameister der Disziplinen 8 Ball, 9 Ball, 14.1, 10 Ball und Team gesucht. Insgesamt gehen mehr als 180 Pool Billard Spieler aus 36 Nationen im sehr schönen Ria Park Hotel in Vale do Lobo an den Start. Natürlich wird auch dieses Jahr von fast allen Teilnehmern einiges abverlangt. In 10 Tagen werden in allen Disziplinen die Medaillen ausgespielt und der Turnierplan ist ziemlich üppig gestaltet. Über den Sinn und Unsinn dieses Ablaufs bei einer Europameisterschaft wurde bereits viel diskutiert. Die meisten Topspieler tendieren zu deutlich weniger Disziplinen und zu einem Zweijahresrhythmus. Das hätte u. a. den Vorteil das ein Europameister weitaus mehr Chancen hätte seinen Titel „auszukosten“ und gewinnbringend zu vermarkten. Wer weiß, vielleicht wird ja bereits innerhalb der EPBF darüber diskutiert und wir werden in den nächsten Jahren ein Umdenken erleben. Natürlich ist trotz dieser ganzen Umstände ein Großteil der europäischen Pool Billard Elite bei […]